Vom 07.05.2018 / Kategorie(n): Schüler

Schüler verlieren Krimi in Hilden

Nach einem schwachem Start unserer Schüler in die Partie gelang es der Mannschaft aus Hilden bis zur 8 Minute mit 3:0 in Führung zu gehen. Eine schnelle Lösung musste her und somit wurden die Reihen umgestellt. Diese Änderung machte sich dann erstmals in der 10 Minute durch Erik Thiel und der 14 Minute durch Max Thiel bemerkbar. So ging es dann mit 3:2 in die erste Pause. Nach der Pause erspielen sich unsere Schüler immer mehr gute Chancen, aber ließen gefährliche Konter der Hildener zu. So gelang es den Gastgebern mit 5:2 in Führung zu gehen. Unsere Kleinsten ließen sich davon aber nicht beirren und antworteten in der 21, 25 und 29 Minuten mit schön rausgespielten Toren durch Erik Thiel, Ole Föhlisch und Aaron Hoffmann und stellten somit den Ausgleich her. Dieser hielt aber leider nur 1 Minute und so konnten die Hildener sechs Sekunden vor Drittelpause erneut mit 6:5 in Führung gehen. Diese Führung wurde dann nach der Pause in der 31 Min auf 7:5 ausgebaut.

Die Mannschaften kämpften um jeden Meter, aber immer wieder zeigte sich der Kampfgeist und der Wille unserer Schüler hier nicht geschlagen nach Hause fahren zu wollen. In der 33 Minute gelang es so Kristoffer Klähn mit einem sehenswerten Solo zum 7:6 ein Ausrufezeichen zu setzen und sein Team nochmal zu motivieren. drei Minuten später fand dann erneut der Ball durch Tim Wingen den Weg zum 7:7 ins Tor. Aber auch dieser Ausgleich sollte wieder nur eine Minute halten. Alle mitgereisten Fans sahen bis dahin ein sehr spannendes und ausgeglichenes Spiel, aber die nächsten sechs Minuten gehörten klar den Rheinos die erneut den Ausgleich erzielen wollten. Doch anstatt den Verdienten Ausgleich zu erzielen, Schock auf Kölner Seite! Drei Minuten vor spielende Strafe gegen uns. Time out Köln. Max, Erik und Aaron an der Bande mit dem Coach. Bully gewinn Hilden, die nach hinten gehen und den Ball versuchen zu halten. Was auch immer eben im Time out durch den Coach gesagt oder aufgemalt wurde scheint funktioniert zu haben, denn der Ball ist drin. Aaron macht hinten dicht, Max spielt quer auf Erik und drin ist der Ball. 8:8 erneut der Ausgleich! Aber wie zuvor sollte der Ausgleich nur eine Minute halten uns so gingen die Hildener erneut mit 9:8 in Führung, woran auch das Rausnehmen des bis dahin gut spielenden Torhüter ( Emilio Kipping) nichts mehr ändern konnte.

Es war ein sehr spannendes Spiel bis zur letzten Minute.
Weiter so!