Vom 30.10.2018 / Kategorie(n): Uncategorized

Rheinos legen in der Halbfinalserie vor

Am vergangenen Sonntag konnte die 1. Mannschaft der Rheinos das erste Spiel der best-of-three Halbfinalserie gegen die Duisburg Ducks für sich entscheiden. Vor ausverkaufter Halle gewannen die Domstädter 8:5.

Obwohl Duisburg von Tabellenplatz Acht in die Playoffs startete, besiegten sie den Vorrundensieger aus Krefeld. Folglich waren die Rheinos vor der Stärke des Gegners gewarnt. Beide Teams gaben sich von Beginn an keine Blöße, es war ein unterhaltsames Hockeyspiel mit Chancen auf beiden Seiten. Während die Kölner allerdings zwei Tore in den ersten 20 Minuten erzielten, mussten sich die Duisburger immer wieder dem stark aufgelegten Kölner Torwart Marc Baumgarth geschlagen geben. So hieß es nach dem ersten Drittel 2:0 für die Hausherren. In der ersten Pause fand Coach Merkel die richtigen Worte, sodass die Kölner hinten stabiler standen und in der Folge auf 5:0 davon zogen. Leider schlichen sich durch die Führung Fehler in das Spiel der Rheinos, welche von Duisburg direkt bestraft wurden. Nach 40 Minuten ging es mit 5:2 in die zweite Pause. Der Schlussabschnitt bot nochmal Spannung für die Zuschauer. Nachdem Duisburg zu Beginn des dritten Drittels auf 5:3 verkürzen konnte, war die Defensive der Rheinos gefordert. Diese stand jedoch erst wie ein Bollwerk bis Kai Eßer mit dem 6:3 zur Vorentscheidung traf. Kurze Zeit später konnte selbiger noch einen Treffer zum 7:3 nachlegen. Leider folgten darauf wieder Fehler im Kölner Defensivspiel, welche Duisburg nochmal zu den Treffern vier und fünf verhalfen. Kurze vor Ende des Spiels gerieten die Rheinos noch einmal in Unterzahl. Die Gäste nahmen den Goalie zugunsten des fünften Feldspielers aus dem Tor. Doch die Kölner brachten den Vorsprung über die Zeit und konnten durch ein empty-net Goal noch den achten Treffer des Abends nachlegen. Nun richten die Domstädter den Blick auf kommenden Sonntag. Dann kann der Finaleinzug perfekt gemacht werden.