Vom 03.12.2018 / Kategorie(n): Uncategorized

Rheinos erkämpfen sich ersten Sieg in Finalserie!

Am vergangenen Sonntag konnten die Rheinos das erste Spiel der Finalserie um die Deutsche Meisterschaft für sich entscheiden. Nach einer spannenden und hart umkämpften Partie gingen die Domstädter mit einem 7:5 Sieg vom Feld.

Nachdem die Rheinos vor zwei Wochen gegen Duisburg den Finaleinzug perfekt machten, stand nun diese Woche am ersten Advent das erste Finalspiel der best-off-three Serie gegen die Crash Eagles Kaarst bevor. Nach verhaltenem Beginn beider Teams gelang es David Weisheit in der 6 Spielminute den 1:0 Führungstreffer zu erzielen, nachdem er von Michael Kemmerling freigespielt wurde. Im weiteren Verlauf des ersten Drittels gelang es den Domstädtern das Spiel unter ihre Kontrolle zu bringen, sodass die 2:0 Führung nicht überraschend kam, auch wenn sie ein Eigentor der Kaarster war. In der Folge gerieten die Kölner in Unterzahl, welches die Kaarster sofort bestraften. Jedoch gelang es David Weisheit kurz vor Ende des ersten Drittels den alten zwei tore Abstand wiederherzustellen und es ging mit einer 3:1 Führung in die erste Drittelpause.

Nach der Pause ging es auch zunächst gut für die Rheinos weiter und Kai Esser erzielte nach gerade mal 57 Sekunden im zweiten Drittel das 4:1. Leider begannen die Kölner, beflügelt durch das 4:1, die Defensive außer Acht zu lassen und es schlichen sich Fehler in der Defensivarbeit ein. Kaarst nutzte diese Fehler und so lautete der Spielstand nach dem zweiten Drittel 4:4.

Das dritte Drittel begann zunächst wieder erfreulich für die Kölner. Ein Tor Robin Weisheits erbrachte die 5:4 Führung. Diese hielt jedoch nicht lange denn nur knapp eine Minute später gelang Kaarst erneut der Ausgleich. Von nun an versuchten beide Mannschaften Fehler in der Defensive zu vermeiden und konzentrierten sich deshalb vermehrt auf die Arbeit in dieser. Auch Überzahlsituation auf beiden Seiten konnten nicht genutzt werden, sodass ein Großteil der Anwesenden schon mit einer Verlängerung rechnete. Dagegen hatte jedoch Kai Esser etwas und 31 Sekunden vor Schluss schoss er das 6:5. Als die Kaarster nun den Torhüter für den fünften Feldspieler vom Feld nahmen, besiegelte Kai Esser die Niederlage der Kaarster mit dem empty-net Goal zum 7:5.

Insgesamt gewannen die Domstädter verdient, weil sie über einen Großteil des Spiels die spielbestimmende Mannschaft waren. Am kommenden Samstag besteht nun die Möglichkeit für die Rheinos Deutscher Meister zu werden.