Vom 14.04.2019 / Kategorie(n): Herren

Heimniederlage gegen die Ducks

Am vergangenen Freitagabend mussten sich die Rheinos ihrem letztjährigen Halbfinalgegner, den Duisburg Ducks, nach einem spannenden und Spiel mit 4:5 (2:2; 0:1; 2:2) geschlagen geben.

Köln startete gut in die Partie und hatte direkt in der ersten Minute schon eine gute Torchance, die leider nicht verwertet werden konnte. Es hat allerdings nicht lange gedauert, bis Duisburg ebenfalls ins Spiel fand und zunehmend geschickter die offensive Spielweise der Rheinos auszunutzen wusste. Nach ca. fünf Minuten konnten die Gäste nach einer erneuten Großchance der Gastgeber einen schnellen Konter zum 0:1 nutzen. Kaum fünf Minuten später waren die Rheinos erneut unaufmerksam in der Defensive und mussten das 0:2 hinnehmen. Etwa fünf Minuten vor Ende des ersten Spielabschnittes zogen die Ducks dann die erste Strafzeit des Spiels und Köln könnte die Überzahl zum 1:2 durch David Weisheit nutzen. Kurz vor Ende des Drittels gab es eine erneute Überzahl für die Rheinos und kurz nach deren Ablauf konnte David Weisheit erneut, zum 2:2, einnetzen. Nach der Pause kamen beide Teams besser aus der Kabine und das Spiel gestaltete sich ausgeglichen mit Chancen auf beiden Seiten. Die Domstädter ließen leider erneut einige sehr gute Torchancen liegen. Das rächte sich dann in einer Unterzahl der Kölner, als die Ducks das 2:3 erzielten. Trotz weiterer guter Chancen gelang es den Rheinos nicht den Ausgleich zu erzielen, sodass es mit einem Rückstand in die Pause ging. Das dritte Drittel wurde zunehmend hektischer und deutlich härter. Marc Baumgarth, der eine sehr starke Partie spielte musste ein fragwürdiges Tor zum 2:4 hinnehmen, dass erst nach dem eigentlichen Abpfiff noch gegeben wurde. Köln kam mehr und mehr in Zugzwang und die Offensivbemühungen und ungenutzten Chancen rächten sich einmal mehr durch das 2:5 der Duisburger. Nachdem das Spiel bei den vielen glücklosen Chancen der Rheinos fast schon verloren schien traf Nico Böckels zum Anschlusstreffer, dem 3:5. Als Duisburg dann zwei Minuten vor Schluss nochmal in Unterzahl geriet, zog Trainer Victor Martinez, der Möppi Merkel wegen Krankheit vertrat, den Goalie zugunsten einer 5 gegen 3 Überzahl Situation. David Weisheit war es, der das 4:5 in Überzahl verwandelte. Auch danach blieb Marc Baumgarth auf der Bank und Köln versuchte bei 5 gegen 4 den Ausgleich zu erzielen. Trotzt guter Möglichkeiten, die wieder nicht genutzt werden konnten, brachte Duisburg aber das Ergebnis über die Zeit. Torschützen für Köln waren: David Weisheit (3 Tore), Nico Böckels (ein Tor) Jetzt geht es für die Rheinos erstmal in die Osterpause. Danach startet man mit einem Doppelwochenende am 04.05.19 Um 18 Uhr in Lüdenscheid und am 05.05.19 um 17 Uhr in Velbert wieder in die Saison.