Vom 11.06.2018 / Kategorie(n): Uncategorized

Derby-Time in Pulheim

Unsere Schülermannschaft startet in Pulheim mit einer Druckphase in die Partie. Immer wieder wurde der Pulheimer Torhüter getestet. Jedoch an einem Alleingang unseres „C“ (Aaron Hoffmann) in der 4. Minute der mit einem harten präzisen Schuss von der linken Seite endete, konnte auch er nichts halten. In der 8. Minute erhöht dann Tim Wingen auf Zuspiel von Elias Köhn auf 2:0 aus Kölner Sicht. Die durch die Druckphase überrumpelten Pulheimer kamen aber immer besser ins Spiel und so gelang ihnen in der 9. Minute der Anschlusstreffer. Unsere Schüler spielten sich immer wieder gute Torchancen heraus, scheitern aber immer wieder an dem stark spielenden Torhüter der Pulheimer. Nach 12.09 Minuten fand dann erneut der Ball durch Tim Wingen auf Zuspiel von Elias Köhn den Weg ins Tor –
Pause. 34 Sekunden im 2. Drittel gespielt und unser „C“ Aaron Hoffmann geht vom eigenen Tor aus alleine durch, 4:1. In den folgenden fünf Minuten wirkten unsere Schüler müde und unkonzentriert und so gelang es den Pulheimern, drei Tore zu schießen und die Partie aus zu gleichen. Torwartwechsel Köln (Für Emilio Kipping kommt unser Neuling Vincent Lammert ins Tor). Die Schüler nun wieder etwas konzentrierter. 28. Minute, erneut ein sehenswerter Alleingang mit einem harten präzisen Abschluss zum 5:4 durch Aaron Hoffmann. 30.46 Minuten gespielt, Strafe gegen Pulheim. Die Pulheimer stehen gut und stören immer wieder beim Aufbau. Kurz vor Ende der Strafzeit gelingt es aber Aaron Hoffmann rechts durch zu kommen und den in der Mitte frei stehenden Travis Buslei an zu spielen der nur noch seinen Schläger zum 6:4 rein halten muss. Die Rheinos jetzt wieder überlegen und versuchten ruhig zu spielen und den Ball zu halten. In der 35. Minute ist Aaron Hoffmann wieder alleine auf dem Weg, Schuss und Tor (7:4). Alle mitgereisten Mini- Rheinos bekamen jetzt Spielzeit uns so gelang auch Robin Schuh in der 44. Minute (genau so wie zuvor auch Travis Buslei) sein erstes Liga-Tor auf Zuspiel von Aaron Hoffmann zum 8:4 zu erzielen. Somit gewinnen unsere Schüler das spannende und faire Derby mit 8:4.