Vom 29.04.2018 / Kategorie(n): Jugend

Auswärtsniederlage der Rheinos-Jugend in Uedesheim

Mit einer klaren 4:10 Niederlage gegen die Uedesheim Chiefs mussten die Jung-Rheinos die Heimreise nach Köln antreten.

Die Geschichte des Spiels ist schnell erzählt. Einem guten Auftaktdrittel, das mit 2:1 für die Gastgeber endete, folgte das vielleicht schwächste Drittel der Saison aus Sicht der Rheinos, denn die Chiefs agierten keineswegs überzeugend und gaben spielerisch ebenso kein beeindruckendes Bild ab. Dennoch reichte es, um zwischen der 16. Und 28. Minute auf 7:2 davonzuziehen. Und mit diesem Spielstand ging es für beide Mannschaften zum zweiten Mal in die Kabine. Damit war der Traum vom ersten Saisonsieg für die jungen Domstädter leider schon frühzeitig ausgeträumt. Im letzten Drittel war die Truppe von Trainerteam Sebastian Giesen und Daniel Thimm noch mal um Ergebniskosmetik bemüht, doch zu mehr als zwei weitere Treffer sollte es nicht mehr reichen. Und so ging der Schlussabschnitt, wenn auch knapp, mit 3:2 an die Chiefs. Und das bedeutete in der Endabrechnung ein 10:4 für die Uedesheimer. Auch wenn das Ergebnis etwas anderes wiederspiegelt, eine völlig unnötige Niederlage im vierten Spiel der Saison, denn mit etwas mehr Entschlossenheit und Konzentration wäre sicher mehr möglich gewesen als dieses doch sehr enttäuschende Resultat. Es bleibt also noch eine Menge zu tun, wenn der erste Sieg gelingen soll. Schon am kommenden Dienstag gibt es dafür die nächste Gelegenheit bei den in der aktuellen Saison auch noch nicht überzeugenden Crash Eagles Kaarst II.

Die Tore für die Rheinos schossen: Merlin Raucholz (zum 1:1), Maurice Schäfer (zum 2:7), Paul Holtschke (zum 3:8) und Christian Coester (4:9), das von den Schiedsrichtern fälschlicherweise Paul Hellmig anerkannt wurde.