Vom 01.05.2018 / Kategorie(n): Jugend

3:7-Niederlage bei den Crash Eagles Kaarst II

Auch im fünften Spiel der Saison gab es für die Rheinos-Jugend leider nichts zu holen. Trotz eines verheißungsvollen Starts in die Partie hieß es am Ende 7:3 für die 2. Jugendmannschaft der Crash Eagles aus Kaarst.

In den ersten 14 Minuten hatten die Rheinos den Gastgeber und damit das Spiel gut im Griff. Die Mannschaft wirkte fokussiert und entschlossen, den ersten Sieg der Saison einzufahren. Dieser Wille wurde in der 6. Minute mit dem 1:0 durch Maurice Schäfer belohnt. Den schönen Schuss aus der rechten Halbdistanz konnte der Keeper der Crash Eagles nicht verhindern. Ein Wirkungstreffer, der den Rheinos sichtlich guttat und Auftrieb verlieh. Die Kaarster brachten bis weit in die zweite Hälfte des ersten Drittels kaum nennenswerte Offensivaktionen zustande, sodass Goalie Marc Emmerich folgerichtig selten eingreifen musste. Doch das änderte sich plötzlich, denn in der 15. Minute glichen die Schwarz-Gelben zum 1:1 aus. Die Rheinos gerieten darüber offensichtlich in eine Schockstarre, denn 48 Sekunden später legten die Kaarster sogar noch das 2:1 nach. Ein denkbar ungünstiger Zeitpunkt, der dem Team einen echten Knacks versetzte. Anders ist sonst nicht zu erklären, warum das Team um das engagierte Trainergespann Daniel Thimm und Sebastian Giesen den Faden in der Partie derart verloren hat, dass es sich im Mitteldrittel fünf weitere Gegentreffer einfing. Lediglich einmal schlugen die Rheinos in Person von Merlin Rauchholz zu, der mit seinem Treffer in der 26. Minute das zwischenzeitliche 2:5 besorgte. Diverse individuelle Fehler brachten die Rheinos aber in dieser Phase, ebenso wie schon in Uedesheim, um durchaus mögliche Punkte. Dementsprechend ging es, wie schon am Sonntag, mit einem 2:7-Rückstand ins letzte Drittel des Spiels. Und in diesem sollte nur noch ein Treffer fallen – immerhin auf der richtigen Seite. Dominik Baumeister erzielte diesen in der 36. Minute und sorgte damit für den Endstand von 3:7 aus der Sicht der Rheinos-Jugend. Eine vermeidbare Niederlage, denn der Gastgeber war keinesfalls übermächtig. Und dennoch konnte der seinen 2. Saisonsieg einfahren, während die Rheinos-Jugend immer noch mit leeren Händen dasteht.