HC KÖLN-WEST RHEINOS
Next Event

Unser Ausrüster

tl_files/hckoeln/bilder/Sponsorenbanner/hockeyzentrale02_200x91.jpg

Unsere Sponsoren

Termine & Ergebnisse

1. Herren

Nächstes Spiel:
1. Bundesliga
14.03.2015 18:00 Uhr
HC Köln-West Rheinos I
Bissendorfer Panther I


Letztes Spiel:

01.03.2015 15:00 Uhr
TV Augsburg I: 10
HC Köln-West Rheinos I: 4

2. Herren

Nächstes Spiel:
Regionalliga West
15.03.2015 17:00 Uhr
HC Köln-West Rheinos II
TV Anrath 99ers I


Letztes Spiel:

28.02.2015 17:00 Uhr
HC Köln-West Rheinos II: 10
Commanders Velbert II: 8

3. Herren

Nächstes Spiel:
Landesliga Rheinland
15.03.2015 19:00 Uhr
HC Köln-West Rheinos III
Kerpen Barracudas I


Letztes Spiel:

28.02.2015 14:30 Uhr
HC Köln-West Rheinos III: 3
Düsseldorf Rams III: 5

1. Junioren

Nächstes Spiel:
1. Juniorenliga West
07.03.2015 11:00 Uhr
HC Köln-West Rheinos I
Ahauser Maidy Dogs I


Letztes Spiel:
Keine Daten verfügbar

1. Jugend

Nächstes Spiel:
1. Jugendliga West
08.03.2015 15:00 Uhr
Düsseldorf Rams I
HC Köln-West Rheinos I


Letztes Spiel:
Keine Daten verfügbar

1. Schüler

Nächstes Spiel:
Pokalwettbewerb Schüler
18.04.2015 14:00 Uhr
HC Köln-West Rheinos I
SG Langenfeld Devils I


Letztes Spiel:
Keine Daten verfügbar

2. Schüler

Nächstes Spiel:
2. Schülerliga C
07.03.2015 12:15 Uhr
SG Langenfeld Devils II
HC Köln-West Rheinos II


Letztes Spiel:
Keine Daten verfügbar

1. Bambini

Letztes Spiel:
Keine Daten verfügbar


Heimniederlage der Rheinos Jugend am Maifeiertag

Verfasst am: 06.05.2014 10:45

Nach dem starken Hinspiel in Bissendorf empfing das gut besetzte Jugendteam der Rheinos am Maifeiertag die Bissendorfer Panther nun zum Rückspiel.

mehr...

Doch schon zu Beginn dieser Heimpartie wurde deutlich, dass es heute eng werden würde. Die Panther erlangten sehr früh die Führung und bauten diese zur ersten Drittelpause auf 0:3 aus. Im zweiten Drittel legten die Gäste noch 4 Tore nach, die Kölner Jugend weiterhin torlos. Im letzten Spielabschnitt zeigten die Rheinos zwar, dass sie auch Tore schießen können, mussten sich jedoch letztendlich mit 3:9 geschlagen geben. Kopf hoch Rheinos!


Rheinos unterliegen in Augsburg

Verfasst am: 04.05.2014 11:48

Eine ernüchternde 10:6 Niederlage mussten die heimischen Skaterhockeycracks des HC Köln-West gegen den amtierenden Vizemeister Augsburg hinnehmen.

mehr...

 

Bereits der Start ließ nichts Gutes erhoffen. Durch einen Doppelschlag in der zweiten Minute lagen die Rheinos schnell mit zwei Toren zurück. Jedoch zeigte sich das Team davon unbeeindruckt und schaffte es konsequent den Druck auf die Augsburger Defensive zu erhöhen. Folgerichtig erzielten zweimal Esser (6./13.) sowie Robin Weisheit (9./15.) die Tore zur verdienten Pausenführung.

 

Nach der Drittelpause war ein klarer Bruch im Kölner Spiel zu sehen. Individuelle Fehler und fehlende Handlungsschnelligkeit in den Aktionen wussten die Augsburger durch drei Treffer innerhalb von neun Minuten zu nutzen. Der zwischenzeitliche Ausgleichstreffer durch Kemmerling (30.) brachte nicht die erhoffte Wende, da die Augsburger diesen ebenfalls beantworten konnte und immer einen Schritt schneller als die Rheinos waren.

 

Bereits kurz nach Beginn des letzten Drittels nutzte Augsburg eine Unaufmerksamkeit in der Kölner Defensive zur erstmaligen zwei-Tore Führung. Trotz des Anschlusstreffers von Esser in der 45. Minute waren es an diesem Tag immer wieder die Augsburger, die sich spielentscheidend in Szene setzen konnten. So gelangen den Augsburgern, auch weil der HC Köln-West nun alles auf die Offensive setzte, noch drei weitere Treffer.

 

„Trotz des verschlafenen Starts sind wir im ersten Drittel relativ dominant aufgetreten und haben auch verdient geführt. Ab dem zweiten Drittel haben sich die Fehler auf unserer Seite gehäuft und Augsburg hat diese ausgenutzt. Des Weiteren hat die Augsburger Überzahlformation bei drei Strafen drei Tore erzielen können. Die mentale Frische hat uns heute gefehlt“, so Coach Victor Martinez.

 

Ungeachtet der Niederlage können die Rheinos heute ihren ersten Tabellenplatz mit einem Sieg beim IHC Atting verteidigen. Das erste Bully ist um 14 Uhr im Eisstadion am Pulverturm.


Rheinos vor schwerem Bayernwochenende

Verfasst am: 02.05.2014 13:18

Der bisher ungeschlagene Tabellenführer HC-Köln West kann am kommenden Wochenende gegen Vize-Meister Augsburg und Aufsteiger Atting seinen überzeugenden Saisonstart in der Skaterhockey-Bundesliga krönen.

mehr...

„Erst wenn wir die nächsten beiden Spiele erfolgreich bestreiten, können wir von einem sehr gelungenen Saisonstart sprechen“, so Kapitän David Weisheit. Das dies alles andere als ein Selbstläufer wird ist den Rheinos bewusst. Der TV Augsburg hat bereits zwei Niederlagen nach Penaltyschiessen – darunter eine überraschende Niederlage gegen den Crefelder SC. „Sie werden sicherlich noch ein wenig motivierter zu Werke gehen als sonst. Schließlich geht es bereits jetzt um eine gute Ausgangslage für die Playoffs“, so Coach Victor Martinez. Dass diese Ausgangslage Meisterschaften entscheiden kann, hat Augsburg im letztjährigen Finale schmerzlich feststellen müssen, als sie denkbar knapp im entscheidenden dritten Spiel in Iserlohn unterlegen waren. „In Augsburg ist es wichtig ein einfaches und schnelles Hockey zu spielen. Vieles wird an der Bande entschieden, da müssen wir hellwach sein“, spricht Assistenzcoach René Müller die wichtigen Punkte an. Erstes Bully für die Partie in Augsburg ist um 18 Uhr in der TVA Arena.

 

Bereits am nächsten Tag um 14 Uhr geht es gegen den Aufsteiger IHC Atting. Nach einem mehr als überzeugenden Saisonstart mit Siegen gegen Assenheim, Krefeld und Bissendorf hat das Team seit nunmehr drei Spielen sieglos. Bisher spielte das Team aufgrund der Heimspielstätte nur auswärts. Da mittlerweile das Eis am Straubinger Pulverturm abgetaut ist, kommen die Attinger zu ihrem Heimspieldebüt. Beim ersten Aufeinandertreffen diese Saison in Köln konnte man den Aufsteiger relativ souverän mit 9:2 besiegen. Martinez warnt: „Das Hinspiel muss aus unseren Köpfen raus. Wir erwarten ein enges und kampfbetontes Spiel. Sie werden bei ihrem ersten Heimspiel viel Laufbereitschaft zeigen und wir müssen auf dem großen Feld clever agieren“. Dabei werden die Attinger prominent vom Straubinger DEL-Stürmer René Röthke verstärkt.

Die Rheinos werden nahezu komplett die Bayern-Tour angehen. Rückkehrer Michael Eymann wird noch nicht mit von der Partie sein.  


Jugendteam der Rheinos kämpft sich ins Pokal-Viertelfinale

Verfasst am: 28.04.2014 21:37

Der Termin am letzten Ferienwochenende war zwar denkbar ungünstig. Doch trotz Personalmangel machten sich die Kölner am 26.04.14 auf den Weg nach Iserlohn und gewannen das Achtelfinale gegen die Mendener Mambas mit 2:3 (0:0, 1:0, 1:3).

mehr...

Nach einem torlosen ersten Drittel gingen die Rheinos kurz vor Ende des zweiten Drittels zunächst in Rückstand. Im spannenden letzten Drittel glichen die Kölner in der dritten Spielminute zum 1:1 aus. Die Mambas ließen trotzdem nicht locker und schossen kurz darauf das 2:1. Die Spannung stieg zum Spielende als den Rheinos erneut der Ausgleichstreffer gelang. Nur wenige Sekunden später erzielten die Kölner endlich ihren verdienten Siegtreffer du zogen damit ins Viertelfinale der Pokalrunde ein.


Rheinos mit Arbeitssieg gegen Crefeld

Verfasst am: 13.04.2014 14:50

Am Samstag hat die erste Herrenmannschaft der HC Köln-West Rheinos ihren 5. Saisonsieg eingefahren und die Tabellenführung in der ersten Bundesliga verteidigt. In einem knappen Spiel besiegte man den Crefelder SC mit 8 zu 6 (2:0, 3:5, 3:1).

mehr...

Die Rheinos konnten bis auf den verletzungsbedingten Ausfall von Paul Bankewitz den kompletten Kader aufbieten. Die Marschrichtung vor dem Spiel war klar. Nach dem überzeugenden Auftritt in Iserlohn wollte man sich mit einem Heimsieg in die Osterpause verabschieden. Entsprechend konzentriert gingen die Rheinos ins Spiel. Man war dem Crefelder SC spielerisch klar überlegen und führte  bereits nach den ersten Minuten mit 2 zu 0. Es wurde früh verteidigt und ließ dem Gegner keinen Raum zur Entfaltung. Crefeld schaffte es in den ersten 20 Minuten nicht einmal gefährlich vor das Kölner Tor zu kommen. Dieses Bild änderte sich jedoch im 2. Drittel. Die Rheinos verloren vollkommen den Faden und dies nutze Crefeld konsequent aus und verwandelte die sich jetzt bietenden Konterchancen eiskalt. Gegen Ende des 2. Drittels lagen die Rheinos sogar kurzzeitig mit 5 zu 4 im Hintertreffen. Das war wohl der benötigte Weckruf, besann man sich von da an wieder auf die eigenen Stärken. Bereits vor der zweiten Pause gelang der Ausgleich und im Schlussabschnitt konnten sich die Rheinos mit 2 weiteren Treffern schnell absetzen. Die kämpferisch starken Gäste gaben sich jedoch nicht geschlagen und konnten noch einmal verkürzen. Die Hoffnung Punkte aus der Domstadt zu entführen wurde dann jedoch postwendend durch die Kölner Antwort zunichte gemacht. Danach betrieben die Rheinos lediglich Ergebnisverwaltung und brachten den Sieg souverän über die Zeit.

Ohne zu glänzen haben die Rheinos ihre weiße Weste behalten und konnten die Tabellenführung sogar noch ausbauen. An die spielerisch starke Leistung der Vorwoche konnte man nicht anknüpfen, man nahm jedoch in einem intensiven Spiel den Kampf an und zeigte nach dem Rückstand Moral. Die Treffer für die Rheinos erzielten R. Weisheit (3x), D. Weisheit (2x), M. Bankewitz, Handrich, Eßer.

Nach der Pause geht es am 03.-04.05. mit einem Doppelwochenende in Augsburg und Atting weiter. Die Rheinos bedanken sich wieder bei allen Helfern für die tolle Unterstützung und wünschen allen ein schönes Osterfest!


Rheinos dominieren den deutschen Meister

Verfasst am: 07.04.2014 10:49

Die erste Herrenmannschaft der HC Köln-West Rheinos hat am Samstag ein erstes Ausrufezeichen der neuen Saison gesetzt und im Topspiel beim amtierenden deutschen Meister aus Iserlohn völlig verdient mit 15:8 (5:2, 6:3, 4:3) gewonnen. Die Rheinos zeigten eine bärenstarke Leistung und waren über die gesamte Spielzeit das bessere Team.

mehr...

In Iserlohn konnte das Trainergespann um Victor Martinez und Rene Müller nahezu auf den gesamten Kader zurückgreifen. Lediglich Michael Eymann und Nik Neutzer waren nicht mit von der Partie. Im Tor standen heute Marc Baumgarth und Paul Bankewitz.

Die Rheinos, mit dem Ziel angereist die drei Punkte mit nach Hause zu nehmen, zeigten sich von Beginn an hellwach. Man war bissiger in den Zweikämpfen, läuferisch überlegen und gedanklich immer einen Schritt schneller als der Gegner aus Iserlohn. Da man sich zudem eiskalt vor dem Tor zeigte, führte man nach zehn Minuten bereits mit 3:0. Auch durch ein kurzes Aufbäumen der Samurai, die zwischenzeitlich auf 3:2 verkürzen konnten, ließ man sich nicht aus der Ruhe bringen und stellte bis zur ersten Pause den 3 Tore-Vorsprung wieder her. Auch im zweiten Abschnitt änderte sich das Bild nicht. Alle drei Reihen der Rheinos checkten aggressiv vor und ließen den spielstarken Gegner überhaupt zur Entfaltung kommen. Da man sich weiterhin vor dem Tor kaltschnäuzig zeigte, konnte man die Führung bis zur zweiten Pause sogar noch auf 11:5 ausbauen. Gewarnt vor den Comebackqualitäten der Samurai wollte man im Schlussabschnitt nichts mehr anbrennen lassen. Das Spiel entwickelte sich jedoch jetzt mehr und mehr zu einem offenen Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten. Viele unnötige Strafzeiten der Rheinos konnte Iserlohn im Powerplay zu weiteren Treffern nutzen. An diesem Tag hatten jedoch die Rheinos immer die passende Antwort parat und ließ Iserlohn nie auf Schlagdistanz herankommen. In der Schlussphase konnte man die Führung sogar noch weiter ausbauen und ging auch in der Höhe verdient mit 15:8 als Sieger vom Platz.

Im ersten Topspiel der Saison konnten die Rheinos ihre bislang beste Leistung abrufen und überzeugten in allen Bereichen. Mit vier Siegen aus vier Spielen hat man jetzt vorläufig auch die Tabellenführung übernommen. Diese Leistung muss der Maßstab für die kommenden Wochen sein. Bereits am nächsten Samstag empfängt man zu Hause den Crefelder SC. Eröffnungsbully in der Großsportanlage Bocklemünd ist um 18 Uhr.

Die Treffer für die Rheinos erzielten Eßer (5x), M. Bankewitz (3x), Krause (2x), Kemmerling, Marke, Merkel, D. Weisheit, R. Weisheit.


Topspiel in der ersten Bundesliga

Verfasst am: 04.04.2014 12:42

Die erste Herrenmannschaft der Rheinos steht an diesem Wochenende vor ihrem ersten Topspiel in dieser Saison. Am Samstag gastieren die Rheinos beim Deutschen Meister Samurai in Iserlohn. Eröffnungsbully ist um 19 Uhr.

mehr...

Iserlohn und Köln sind die beiden einzigen Bundeligateams mit bislang hundertprozentiger Punktausbeute aus ihren jeweils ersten drei Saisonspielen und führen die Tabelle dementsprechend gemeinsam an. Der Blick in die letzte Saison zeigt die Augenhöhe, auf der die beiden Teams sich begegnen. 2013 trafen die Rheinos insgesamt in drei Pflichtspielen auf Iserlohn. Wurden die beiden Saisonspiele, jeweils mit dem besseren Ende für die Samurai, erst nach dem Penaltyschießen entschieden, konnten die Rheinos das Viertelfinale des Pokals nach regulärer Spielzeit für sich entscheiden. Bleibt abzuwarten, ob eines der beiden Teams seine weiße Weste behaupten kann und 60 Minuten vom Feld gehen wird. Als Lehren aus dem Schlagabtausch gegen Essen vom Vorwochenende müssen die Rheinos ihre Unterzahlformation stabilisieren und grundsätzlich Unterzahlsituationen gegen die starken Specialteams Iserlohns vermeiden.

Trainer Victor Martinez erwartet bei der kleinen Spielfläche in Iserlohn sowie der technischen Versiertheit beider Teams ein schnelles und unterbrechungsarmes Spiel und  kann auf den nahezu vollständigen Kader zurückgreifen. Es darf sich also auf ein absolutes Topspiel gefreut werden!


Rheinos mit drittem Sieg im dritten Saisonspiel

Verfasst am: 30.03.2014 21:53

In der heimischen Großsportanlage Bocklemünd hat die erste Herrenmannschaft der HC Köln-West Rheinos ihre weiße Weste behalten und den dritten Saisonsieg eingefahren. In einem spannenden und umkämpften Spiel schlug man den SHC Rockets Essen verdient mit 8:7 (1:2, 4:2, 3:3).

mehr...

Die Rheinos mussten bei der Partie Meik Kemmerling, Alexander Stupp, Martin Fonken, Kevin Bury und Paul Bankewitz ersetzen. Robin Weisheit konnte trotz gebrochenem Finger dank einer hervorragenden ärztlichen Betreuung und Spezialschiene punktuell eingesetzt werden. Ein starkes Debüt in der 1. Herrenmannschaft feierte Juniorenspieler Niklas Werheit.

Das Spiel war von Beginn an sehr zerfahren und echte Chancen entstanden auf beiden Seiten nur im Powerplay. Da Essen dies geschickt zu nutzen wusste und die Unterzahlreihe der Rheinos wahrlich nicht ihren besten Tag erwischte ging es mit einem 1:2 in die erste Pause. Von diesem Rückstand angespornt gingen die Rheinos im zweiten Abschnitt konzentrierter zu Werke und man konnte Essen bei 4 gegen 4 deutlich mehr unter Druck setzen. Da man aber weiterhin zu viele unnötige Strafzeiten kassierte, blieb das Spiel spannend und es ging mit einem 5 zu 4 in den Schlußabschnitt. Hier hatten sich die Männer um Trainer Victor Martinez einiges vorgenommen. Essen wurde jetzt früh unter Druck gesetzt und nach zwei schnellen Toren sah man bereits wie der sichere Sieger aus. Essen jedoch gab so schnell nicht auf und verkürzte in den Schlussminuten auf 8:7. Diesen Vorsprung gaben die Rheinos jedoch auch eines überzeugenden Marc Baumgarth nicht mehr her und so konnte man die drei Punkte in der Domstadt behalten.

Die Treffer für die Rheinos erzielten Esser (2), Merkel, Besner, R. Weisheit, D. Weisheit, Adam und Marke. Die Rheinos bedanken sich wieder ganz herzlich bei den zahlreichen ehrenamtlichen Helfern. Nächste Woche geht es am Samstag zum Spitzenspiel gegen den amtierenden deutschen Meister nach Iserlohn.


Rheinos empfangen Rockets aus Essen

Verfasst am: 28.03.2014 11:11

Im dritten Spiel der Saison 2014 empfängt die erste Herrenmannschaft der HC Köln-West Rheinos am Samstag die SHC Rockets Essen. Erstes Bully in der Großsportanlage Bocklemünd ist um 18 Uhr.

mehr...

Die Rheinos wollen nach zwei Siegen aus den ersten beiden Spielen ihre weiße Weste behalten und auch dieses Wochenende die drei Punkte in der Domstadt behalten. Nach dem Auftaktsieg gegen den Aufsteiger aus Atting konnte man am vergangen Wochenende mit einem überzeugenden Auftritt auch die Punkte aus Bissendorf mit an den Rhein nehmen. Dass Essen jedoch ein ernst zu nehmender Gegner sein wird, konnte man schon beim Vorbereitungsturnier in Duisburg sehen.  Im Finale konnte man sich erst im Penalty-Schiessen gegen die Rockets durchsetzen. Auch in die neue Saison ist Essen mit zwei Siegen aus drei Spielen sehr ordentlich gestartet, darunter ein 16:2 Kantersieg gegen Atting am vergangenen Wochenende. Es darf sich also auf ein spannendes Spiel gefreut werden.

Bei den Rheinos muss Trainer Victor Martinez Robin Weisheit aufgrund der schweren Verletzung aus dem Spiel gegen Bissendorf ersetzen. Zudem werden Alexander Stupp und Meik Kemmerling urlaubsbedingt ebenfalls fehlen.


HC Köln-West Jugend holt zwei Auswärtspunkte nach Penalty-Krimis

Verfasst am: 26.03.2014 20:49

Nach gemeinsamer Anreise mit der Mannschaft der 1. Herren zeigte das Jugend-Team am Samstag, den 22.3.2014 unter der Leitung des neuen Trainers Jannik Marke eine souveräne Leistung gegen die Bissendorfer Panther. Den 1:0-Rückstand aus dem ersten Drittel holten die kämpferisch starken Kölner zu Beginn des zweiten Drittels durch einen Treffer in der ersten Minute wieder auf.

mehr...

An diesem Spielstand sollte sich trotz zahlreicher Torchancen beider Teams nichts mehr ändern. Das Penaltyschießen entschieden die Panther für sich und die Kölner Jugend nahm dennoch zufrieden einen Punkt mit nach Hause.

Trotz der Anstrengungen in Bissendorf waren die Erwartungen in Duisburg am Sonntag, den 23.3.2014 groß, um vorübergehend die Tabellenführung zu erlangen. In der 8. Spielminute gelang dann auch endlich die Führung für die Kölner.

Zu Beginn des zweiten Drittels konnten die Ducks zwar ausgleichen, lagen jedoch nach einem Treffer für die Domstädter wieder ein Tor zurück. Duisburg konnte erneut ausgleichen und ging sogar mit einer 3:2 Führung in die nächste Pause.

Gleich zu Beginn des letzten Drittels glich die Kölner Jugend wieder aus, lag aber nach einem Treffer der Ducks wieder ein Tor zurück. Beide Teams schenkten sich nichts und kämpften um jeden Zentimeter Raum. Der erneute Ausgleich gelang den Rheinos kurz vor Schluss und die Entscheidung sollte wieder im Penaltyschießen fallen. Dabei war das Glück leider nicht bei den Kölnern, die sich zum zweiten mal an diesem Wochenende mit einem Punkt auf den Heimweg begaben. Diesmal aber sichtlich unzufrieden, denn dieses Spiel hätte durchaus gewonnen werden können.

Wir nehmen das Positive aus jedem Spiel mit und arbeiten bei jeder Gelegenheit daran, die Dinge besser zu machen, die noch nicht zufriedenstellend umgesetzt wurden.