HC KÖLN-WEST RHEINOS
Next Event

Unser Ausrüster

tl_files/hckoeln/bilder/Sponsorenbanner/hockeyzentrale02_200x91.jpg

Unsere Sponsoren

Termine & Ergebnisse

1. Herren

2. Herren

3. Herren

1. Junioren

1. Jugend

1. Schüler

2. Schüler

1. Bambini


Rheinos mit Arbeitssieg - Drittes Finale nächsten Samstag!

Verfasst am: 01.12.2015 10:39

Den Zuschauern in der ausverkauften Halle in Bocklemünd wurde ein spannendes Finalspiel geboten, bei dem die Rheinos die Serie ausgleichen konnten.

mehr...

Nach einem frühen Treffer zum 0:1 drehten die Rheinos die Partie auf 3:1. Noch kurz vor der Pause verkürzte Essen in Überzahl auf 3:2. Nach der Pause war es Robin Weisheit, der den alten Vorsprung wieder herstellte. Im weiteren Verlauf des zweiten Drittels verloren die Rheinos jedoch ihren Matchplan und Essen nutzten eine große Strafe gegen Martin Fonken gezielt und glichen zum 4:4 aus.

Im letzten Drittel war es wieder Robin Weisheit, der eine sehr schön gespielte Überzahlsituation, zum 5:4 abschloss. Das Spiel nahm zunehmend an Spannung zu und der Druck der Rockets auf das Kölner Tor wurde immer stärker. Die starke Phase der Gäste nutzte erneut Weisheit und konterte geschickt zum 6:4. Erneut in Unterzahl spielende Rheinos konnten den Anschlusstreffer nicht verhindern. Den Endstand zum 7:5 erzielte erneut Robin Weisheit, der den Ball in verwaiste Tor einschob. Das alles entscheidende dritte Spiel findet am Samstag, dem 5. Dezember, in Essen statt. Neuigkeiten rund um die Rheinos und den Kölner Sport gibt es auf www.koelntv.com!


Sonntag Finale "Teil Zwei"

Verfasst am: 27.11.2015 18:04

Am Sonntag (29. November) steigt in der Großsportanlage Bocklemünd das zweite Finale um die deutsche Meisterschaft. Nach der 5:9 Niederlage nach Verlängerung im ersten Spiel brennt das Team von Trainer Martinez auf den Ausgleich in der Serie und ein drittes entscheidendes Spiel in Essen. Das erste Bully wird um 18 Uhr eingeworfen; an der Abendkasse wird es noch Restkarten geben. Die Mannschaft freut sich auf zahlreiche Unterstützung, eine volle Halle und einen tollen Hockeyabend! Zur Einstimmung hat der Sender köln.tv einen Vorbericht veröffentlicht. Hier geht es zum Artikel und zum Video!


Großer Kampf wird nicht belohnt – Rheinos verlieren erstes Finalspiel

Verfasst am: 24.11.2015 10:55

Die erste Herrenmannschaft der HC Köln-West Rheinos hat am Samstag das erste Spiel der Finalserie gegen die Wohnbau Rockets Essen mit 5:9 (0:1,3:1,2:3,0:4) nach Verlängerung verloren. In der im „Best-of-three“-Modus gespielten Serie haben die Rheinos am kommenden Sonntag jedoch noch die Möglichkeit in eigener Halle, ein entscheidendes drittes Spiel um die deutsche Meisterschaft zu erzwingen.

mehr...

Vor ausverkauftem Haus begann der amtierende Titelverteidiger aus Köln auf der für sie ungewohnten Spielfläche abwartend und überließ den Rockets weitestgehend das Spiel. Im eigenen Angriffsspiel präsentierte man sich zu harmlos und war zunächst auf eine stabile Defensive bedacht. So war es nur folgerichtig, dass der einzige Treffer im Auftaktdrittel aus einer Überzahlsituation für Essen resultierte. Im zweiten Abschnitt bekamen die Zuschauer zunächst ein ähnliches Bild zu sehen. Abermals in Überzahl konnte Essen das 0:2 erzielen. Dies jedoch schien der benötigte Weckruf für die Kölner gewesen zu sein. In nur zwei fulminanten Minuten drehte man die Partie durch Treffer von Niklas Wehrheit, Benni Handrich und Meik Kemmerling. Die Essener waren hiervon sichtlich geschockt und leider versäumte man es aus Kölner Sicht, in dieser Situation nachzulegen. Chancen hierfür waren durchaus gegeben, so ließ man beispielsweise eine doppelte Überzahlsituation gegen Ende des Drittels ungenutzt. So ging es mit der knappen Führung ins Schlussdrittel. In diesem wussten die Rockets wieder durch ihr starkes Offensivspiel zu gefallen und setzten die Kölner zunehmend unter Druck. Nach dem abermaligen Ausgleich zogen die Essener kurz vor Schluss auf 3:5 davon. Wohl so manch einer wähnte die Partie zu diesem Zeitpunkt wohl bereits entschieden. Doch die Rheinos hatten abermals die passende Antwort parat. Innerhalb weniger Sekunden egalisierte Robin Weisheit mit einem Doppelschlag die Partie. Ein weiteres Tor wollte dann in der regulären Spielzeit nicht mehr gelingen, so dass die Verlängerung entscheiden musste. Hier neutralisierten sich beide Teams in der ersten Hälfte weitestgehend. Acht Minuten vor Schluss nutzen die Essener dann jedoch eine Unachtsamkeit in der Kölner Defensive, um abermals in Führung zu gehen. Und ein drittes Mal sollten die Rheinos an diesem Abend nicht mehr ins Spiel zurückkommen. Die Rockets nutzten die sich nun bietenden Räume geschickt aus und zogen auf 5:8 davon. Ein Treffer ins inzwischen verwaiste Kölner Tor markierte dann den Endstand.

Insgesamt kann man mit der gezeigten Leistung nur bedingt zufrieden sein, präsentierte man sich doch über weite Teile der Partie offensiv zu harmlos. Ein starker Torhüter Max Kreutz hielt die Rheinos außerdem mit zahlreichen abgewehrten Schüssen lange in der Partie. Für die Mannschaft spricht jedoch ihr unbändiger Wille und eine große mannschaftliche Geschlossenheit, mit der man zweimal die Partie drehen konnte. Mit etwas mehr Cleverness wäre an diesem Abend sogar auch der Sieg drin gewesen, wobei der Essener Erfolg insgesamt sicherlich verdient gewesen ist. Dies sollte jedoch Mut machen für das kommende Heimspiel. Mit einem Sieg würde man die Serie wieder ausgleichen und die Chance auf das große Ziel Titelverteidigung wahren.

Die Rheinos bedanken sich bei allen nach Essen mitgereisten Fans für die lautstarke Unterstützung und freuen sich auf lautstarken Support am Sonntag. Erstes Bully ist um 18 Uhr, ein frühzeitiges Erscheinen wird empfohlen.


Rheinos vor erstem Finale gegen Essen

Verfasst am: 20.11.2015 10:57

Nach der intensiven Halbfinalserie gegen Iserlohn bereitete sich die Manschaft von Trainer Martinez auf die das erste Finale gegen die Rockets aus Essen vor. Auch im Endspiel wird nach dem Modus "best-of-three" gespielt.

mehr...

Mit den Rockets aus Essen steht den Rheinos der Vorrundenprimus gegenüber. Die Rheinos belegten nach einer durchwachsenen bis enttäuschenden ersten Saisonhälfte den zweiten Rang. Umso beeindruckender ist der Lauf danach, innerhalb dessen der Meister bis in die Play-Offs reichend elf Siege in Folge erringen konnte. "Wir haben uns den Finaleinzug, gerade vor dem Hintergrund unseres kleinen Kaders, absolut verdient. Jetzt gibt es noch maximal drei Spiele, in denen wir immer alles geben werden", so Trainer Martinez. Heimrecht haben in dieser Serie die Rockets, so dass das erste Spiel am Samstag, dem 21. November, um 19 Uhr in Essen stattfinden wird.


Rheinos ziehen ins Finale ein!

Verfasst am: 15.11.2015 04:43

Durch einen 8:7 Erfolg im dritten Spiel gegen die Samurai Iserlohn stehen die Rheinos erneut im Finale um die deutsche Meisterschaft und wahren die Chance auf die Titelverteidigung. In einem nicht immer hochklassigen, jedoch sehr spannenden Playoff-Match, behalten die Rheinos vor heimischer Kulisse gegen die Samurai aus Iserlohn mit 8:7 die Oberhand.

mehr...

Die wieder einmal stark dezimierten Kölner konnten am gestrigen Abend jedoch wieder auf die Dienste von Max Bankewitz bauen, der nach seinem Auslandsaufenthalt ein gutes Comeback zeigte. Der Spielverlauf bescherte der voll gepackten Kölner Halle, darunter auch sehr viele Iserlohner Zuschauer, ein Wechselbad der Gefühle. Mit dem ersten Schuss aufs Tor gingen die Samirai in Führung, keine acht Minuten später hatten die Rheinos das Spiel gedreht! In der Folge wechselte die Führung hin und her, wobei keine der Mannschaften sich entscheidend absetzen konnte. Eine Vorentscheidung fiel im Spiel nicht, sodass es bis zur letzten Sekunde spannend blieb und die Kölner bei einer 3:5 Unterzahl die knappe Führung über die Zeit brachten.

Trainer Martinez attestierte seinen Spielern wieder einmal eine große Moral sowie den notwendigen Willen um solche Spiele für sich zu entscheiden. Die Mannschaft bedankt sich herzlich für die großartige Unterstützung und freut sich auf das Finale gegen die Rockets Essen. Das erste Spiel der Serie findet am kommenden Samstag, dem 21. November 2015 (19 Uhr), in Essen statt!


Rheinos gegen Samurais - Spiel Drei muss Entscheidung bringen!

Verfasst am: 13.11.2015 17:58

An diesem Samstag (14. November) steigt in der Großsportanlage Bocklemünd das allesentscheidende dritte Spiel zwischen den Kölner Rheinos und den Samurai aus Iserlohn um den Einzug ins Finale um die deutsche Meisterschaft.

mehr...

Gewannen die Rheinos das erste Match noch mit 6:4, so musste man sich im zweiten Aufeinandertreffen mit 5:8 geschlagen geben. Beide Spiele waren hart umkämpft, was nicht nur die Ergebnisse, sondern auch die Strafzeitenverhältnisse widerspiegeln. Für reichlich Spannung ist also gesorgt. Das Eröffnungsbully wird wie gewohnt um 18:00 Uhr eingeworfen. Der erste Finalteilnhemer steht indes schon fest: die Rockets Essen schlugen den TV Augsburg in zwei Spielen.


Rheinos verlieren zweites Spiel in Iserlohn

Verfasst am: 08.11.2015 13:25

Am Ende des zweiten Spiels der Halbfinalserie stand eine 5:8 Niederlage auf der Anzeigetafel. Die Rheinos müssen sich nach aufopferungsvollem Kampf unter den Augen der zahlreich mitgereisten Fans geschlagen gegeben. Auch heute war das Ziel klar: für den verletzten Kai Esser in das Finale einziehen.

mehr...

Nach zwei Überzahltoren durch Jannik Marke und Möppi Merkel war es ein guter Start in die Partie. Allerdings bekamen die Samurais danach zu viel Raum und konnten bis zum Ende vom ersten Drittel mit drei Toren die Führung übernehmen. Diese sollten die Iserlohner bis zum Ende des Spiels für sich behalten.

Gegen Mitte des Spiels erhielt Möppi Merkel in einem turbulenten Spiel regelkonform eine Spieldauerstrafe; allerdings war sein Check bereits in der Ausführung, als der Iserlohner, der ihn nicht kommen sah, seinen Kopf Richtung Ball bzw. Boden senkte. Zum Glück konnte der Iserlohner das Spiel unverletzt fortführen. Warum der Iserlohner, der danach Merkel von hinten mit Anlauf in den Rücken mit seinem Schläger niederstreckt, keine Spieldauerstrafe erhielt, ist jedoch mehr als fraglich. Auch ein geahndeter Bandencheck in den Rücken von Meik Kemmerling, der das Spiel danach verletzt beenden musste, wurde nur mit zwei Minuten bedacht.

Trotz vieler Provokationen hielten die Rheinos weiter spielerisch dagegen. Durch zwei Tore des bärenstarken Robin Weisheit, eins davon in Unterzahl, ging man erneut mit einem Tor Unterschied in das letzte Drittel.

Köln versuchte alles, konnte auf das sechste und siebte Tor zwar nochmals durch Niklas Wehrheit antworten, hatte dann aber im Tor mit Jonas Mende eine Mauer vor sich. Auch mit dem fünften Feldspieler sollte nur noch das Empty Net für den Gastgeber gelingen.

Am kommenden Samstag um 18 Uhr kommt es also in Köln zum Showdown. Mit einer spielerischen Antwort, wie im ersten Spiel der Serie schon gesehen, sollte der Einzug ins Finale für die Mannschaft von Traier Martinez möglich sein.

An dieser Stelle danken wir herzlich den mitgereisten Fans für die tolle Unterstützung!


Nervenaufreibendes erstes Spiel zwischen Köln und Iserlohn

Verfasst am: 02.11.2015 05:29

Am vergangen Samstag fand in der Großsportanlage Bocklemünd das erste Halbfinalspiel zwischen den HC Köln West Rheinos und den Samurai Iserlohn statt. Am Ende konnten die Kölner mit einem 6:4 Erfolg den ersten Sieg in der Best-of-three Serie einfahren.

mehr...

Das Spiel begann mit einem erhöhten Spielanteil auf Seiten der Iserlohner. Diesen konnten die Gäste zur 0:1 Führung nutzen. Doch anschließend kamen die Kölner besser ins Spiel und konnten in Person von Robin Weisheit und Mike Kemmerling das Ergebnis auf 2:1 zu Gunsten der Heimmannschaft drehen. Mit diesem Resultat ging es in die erste Pause.

Der zweite Spielabschnitt verlief weiterhin vielversprechend für die Rheinos. Nach 23:19 Minuten konnte erneut Robin Weisheit den Vorsprung auf 3:1 erhöhen. Darauf folgten einige Strafzeiten auf beiden Seiten, welche zuerst die Iserlohner zum 3:2 Anschlusstreffer nutzen konnten, anschließend aber auch die Kölner zum alten zwei-Tore-Abstand. Diesen vierten Kölner Treffer markierte Jannik Marke in der 35. Spielminute. Es folgten noch einige weitere Strafen, doch das Ergebnis änderte sich nicht mehr bis zum Beginn des letzten Drittels.

In diesem letzten Drittel war die Zielsetzung des Kölner Trainers Victor Martinez darauf bedacht, das Ergebnis zu verwalten. Dies gelang der Heimmannschaft mit Erfolg, denn sie konnten in Minute 50 und 55 auf 5:2 und 6:2 davonziehen. Die Torschützen waren wiederum Robin Weisheit und Jannik Marke.
In den letzten Minuten des Spiels versuchte Iserlohn nochmal alles, indem sie ihren Torhüter vom Feld nahmen. Dadurch gelangen ihnen die Treffer 3 und 4 und sie konnten das Ergebnis noch verkürzen, doch der Sieg blieb auf Seiten der Rheinos.

Insgesammt war das Spiel von vielen Strafzeiten geprägt. Doch eine gute Defensivleisung mit einem noch besser aufgelegten Marc Baumgarth im Tor sicherten den Sieg des HC-West. Auffälligster Spieler auf dem Feld war Robin Weisheit, welcher an vier Toren beteiligt war.

Nun steht am kommenden Samstag das zweite Halbfinalspiel zwischen den HC Köln West Rheinos und den Samurai Iserlohn an. Hierbei treffen die beiden Mannschaften um 19:30 in der Arena der Samurais aufeinander.


Rheinos im Halbfinale gegen die Samurai Iserlohn

Verfasst am: 28.10.2015 04:50

Im Halbfinale geht es für die Mannschaft von Trainer Martinez gegen die Samurai aus Iserlohn. Die Termine für die "best-of-three"-Serie lauten wiefolgt:

mehr...

31.Oktober, 18:30 Uhr (in Köln)
7. November, 19:30 Uhr (in Iserlohn)
14.November, 18:00 Uhr (in Köln, falls nötig)

(Einen Vorverkauf für die Heimspiele wird es nicht geben!)


Ivo Puhle vertritt Rheinos bei der Junioren-Europameisterschaft 2015

Verfasst am: 21.10.2015 11:54

Bei der diesjährigen Junioren-Europameisterschaft 2015 in Kroatien wird mit Ivo Puhle auch ein Juniorenspieler der Rheinos in den Reihen der Nationalmannschaft sein. Zusammen mit seinem Team trifft er am Wochenende des 24. und 25. Oktober auf Gastgeber Kroatien, die Schweiz, Österreich sowie Großbritannien, um möglicherweise den siebten Titel der U19-Auswahl Deutschlands in Folge perfekt zu machen. Wir wünschen Ivo und dem ganzen Team dabei viel Erfolg!