HC KÖLN-WEST RHEINOS
Next Event

Unser Ausrüster

tl_files/hckoeln/bilder/Sponsorenbanner/hockeyzentrale02_200x91.jpg

Unsere Sponsoren

Termine & Ergebnisse

1. Herren

2. Herren

3. Herren

1. Junioren

1. Jugend

1. Schüler

2. Schüler

1. Bambini


Playoff-Zeit, schönste Zeit!

Verfasst am: 09.10.2015 14:34

Am Sonntag (16 Uhr, Großsportanlage Bocklemünd) startet die Mannschaft von Trainer Victor Martinez in die heiße Phase der Saison. Gegner im Viertelfinale um die deutsche Meisterschaft sind die Bissendorfer Panther.

mehr...

Nachdem man sich in der ersten Saisonhälfte noch enige Ausrutscher geleistet hatte, konnte man gegen Ende der Hauptrunde überzeugen und noch den zweiten Platz erringen. Mit den Bissendorfer Panthern kommt nun ein Gegner nach Köln, dem man in den vergangenen Jahren bereits öfters in den Playoffs gegenüberstand. Unvergessen und aus Kölner Sicht erfreulich ist natürlich das Finale 2006, in dem sich die Rheinos gegen Bissendorf den ersten Meistertitel sicherten.

Über zahlreiche Unterstützung in der entscheidenden Phase der Saison würde sich die Mannschaft sehr freuen; für das leibliche Wohl ist natürlich gesorgt!

 

 

 


Rheinos beenden die Vorrunde auf Platz zwei – Im Viertelfinale gegen Bissendorf

Verfasst am: 24.09.2015 05:52

Die erste Herrenmannschaft der HC Köln-West Rheinos hat in einem spannenden Meisterschaftsfinale die direkte Konkurrenz hinter sich lassen und am letzten Spieltag noch Platz zwei sichern können. Im Viertelfinale der Play-offs warten nun wie im Vorjahr auch schon die Panther aus Bissendorf.

mehr...

Im letzten Sasionspiel gegen die Uedesheim Chief musste ein Sieg her, um sich das wichtige Heimrecht in der ersten Play-off Runde zu sichern. Zwischen Platz zwei und fünf war für die Rheinos noch rechnerisch alles möglich. Durch einen nie gefährdeten 17:4 Sieg gegen chancenlose Uedesheimer sicherte man sich ungefährdet den dritten Platz. Da man sogar noch Schützenhilfe aus Iserlohn bekam, konnte man auch noch die Ducks aus Duisburg von Platz zwei verdrängen. Die stark in die Saison gestarteten Ducks waren der Verlierer des Saisonfinales und beenden die Hauptrunde auf Platz fünf, Iserlohn wurde dritter und Platz vier belegt der TV Augsburg. Somit ist in einem potentiellen Halbfinale das Heimrecht auch noch auf Kölner Seite. Die Rheinos profitieren wie im Vorjahr von ihrer starken Form nach der Sommerpause und haben nun die letzten acht Spiele in Folge gewonnen.

Generell lassen sich somit im Vergleich zur letztjährigen Meistersaison einige Parallelen erkennen. Ob es ein gutes Omen für die Rheinos ist? Aufschluss gibt vielleicht schon das erste Viertelfinalspiel in der Großsportanlage Bocklemünd am Wochenende des 10./11. Oktober. Die Männer um Trainer Victor Martinez gehen auf jeden Fall zuversichtlich und mit dem klaren Ziel Titelverteidigung in die Play-offs 2015.

Die Rheinos freuen sich auf tatkräftige Unterstützung!


Rheinos besiegen auch die Uedesheim Chiefs

Verfasst am: 22.09.2015 11:09

Für die Neusser war die Saison bereits vor dem Spiel auf einem sicheren Nichtabstiegsplatz abgeschlossen, für die Rheinos ging es um die bestmögliche Ausgangslage in den anstehenden Play–Offs. Mit einem nie gefährdeten 17:4 Auswärtssieg und entsprechend günstigen Ergebnissen in den restlichen Partien der 1. Bundesliga sicherte man sich den zweitenTabellenplatz am letzten Spieltag einer insgesamt sehr holprigen, aber rückblickend dennoch erfolgreichen Vorrunde. 

mehr...

Wieder musste Coach Martinez auf einige Spieler verzichten, aber dem aushelfenden Nikolas Neutzer in der dritten Reihe um Urgestein Möppi Merkel merkte niemand seinen Trainingsrückstand an. Auch die erste und zweite Reihe mit Rückkehrer Max Bankewitz und das Powerplay präsentierten sich insgesamt in überzeugender Spiel- und Torlaune.

Der Sieg geriet zu keiner Zeit in Gefahr, dem dezimierten Chiefskader war von der ersten Sekunde die enttäuschende Saison 2015 anzumerken. Obwohl das Spiel bereits nach dem ersten Drittel entschieden war, bekamen die Zuschauer insgesamt eine relativ muntere und von beiden Seiten überwiegend fair geführte Partie zu sehen. Nach Toren im Minutentakt in den ersten zwei Dritteln schalteten beide Mannschaften im letzten Drittel einen Gang runter. Neben mangelhafter Chancenverwertung wurde das Spiel vom sehr gut parierenden Goalie Marc Baumgarth auf Kölner Seite und dem zwischenzeitlich eingewechselten Olli Derigs auf Uedesheimer Seite geprägt. 


Martinez nach dem Spiel: „Wenn die Chancenverwertung in den Play-Offs effektiver wird, müssen wir uns keine Sorgen machen. Unsere Defensive wackelt meistens, nachdem wir vorne Chancen vergeben. Trotzdem wird Bissendorf kein Spaziergang, die Leistung der gesamten Mannschaft muss weiter anziehen um die Meisterschaft realistisch verteidigen zu können“. 

 

Durch den zweiten Platz in der Vorrunde, wie auch in der Meistersaison 2014, starten die Rheinos mit Heimrecht am 10. oder 11. Oktober in das Play-Off Viertelfinale gegen die Bissendorf Panther. Der Termin wird hier in Kürze bekannt gegeben. Wir bedanken uns herzlich bei allen Fans für die Unterstützung in Uedesheim!


Rheinos marschieren weiter

Verfasst am: 13.09.2015 05:30

Im letzten Heimspiel vor den Playoffs 2015 konnte der HC Köln-West die Düsseldorf Rams mit 9:3 besiegen. In einer sehr gut besuchten Halle - trotz FC-Debakels in Frankfurt - zeigten die Hausherren von Beginn an ihre Stärke und ließen dem Gegner wenig Raum zum Spielen. "Es hätte bereits in den ersten Minuten mehrmals im Gehäuse klingeln können", so die Fans auf der Tribüne - ehe der Jubel in der 11. Minute zum ersten Mal in der Halle ausbrach.

mehr...

Bis zum Drittelende erhöhten die Rheinos in einer starken Spielphase auf 3:0. Das zweite Drittel wurde ähnlich überlegen geführt wie das erste und die Rheinos erhöhten spielerisch leicht das Ergebnis auf 5:0, ehe die Rams nach einer Unaufmerksamkeit im kontrollierten Aufbauspielauf auf ihren ersten Zähler im Spiel kamen. "Wir verstanden es sehr gut immer wieder das Tempo zu kontrollieren und den Gegner so zu Fehlern zu zwingen", erläuterte der zufriedene Trainer Victor Martinez. Beim Spielstand von 6:1 zog Robin Weisheit eine für ihn untypische große Strafzeit von 5 min und Martinez musste die beiden Unterzahlreihen intensiv einstellen. "Wie wir diese Fünf-Minuten Strafzeit verteidigt haben war schon herausragend und es freut mich das wir kein Gegentor kassiert haben", so Martinez. Im letzten Drittel konnten die Rheinos geschickt ihren komfortablen Vorsprung weiter ausbauen. "Die letzten beiden Gegentore waren eher überflüssig, aber bei dem Spielstand können wir uns das ruhig erlauben", so zwinkernd Martínez. Den Schlusspunkt zum 9:3 in der 58. Minute freute die Zuschauer, welche jetzt lautstark das zehnte forderten. Wir bedanken uns bei unseren Zuschauern und Helfern bevor es nächste Woche zum letzten Meisterschaftsspiel nach Uedesheim geht. In der heißen Schlußphase vor den Playoffs wird es kein einfaches Spiel. Auch wenn Uedesheim den Abstieg am vorletzten Spieltag bereits verhindern konnte, benötigen die Rheinos noch Punkte für die bestmögliche Ausgangssituation in den Playoffs.


Sechs-Punkte Wochenende für die Rheinos!

Verfasst am: 07.09.2015 08:18

Am vergangenen Wochenende konnten die Rheinos in ihrer norddeutschen Tour gegen Berlin und Bissendorf zwei wichtige Siege im Kampf um das Heimrecht in der ersten Play-Off Runde einfahren.

Am Samstag hieß der Gegner Berlin Buffolos. Hier konnte ein 7:3 Sieg für die Rheinos erzielt werden. Dieser am Ende verdiente Arbeitssieg mit einer ersatzgeschwächten Kölner Mannschaft erwies sich über 60 Minuten als harter Kampf gegen hochmotivierte Berliner.

mehr...

Von der ersten Minute an agierten die Gastgeber aggressiv und energisch während ein müdes kölner Team versuchte ins Spiel zu kommen. So konnten die Buffolos nach acht Minuten 1:0 in Führung gehen. Zur Drittelhälfte kamen die Rheinos dann langsam doch ins Spiel. Durch zwei Tore von Robin Weisheit spiegelte sich dies auf der Anzeigetafel nieder. Zum Ende des Drittels musste ein Rheino auf die Strafbank. Die darauf folgende Überzahl konnte Berlin, 20 Sekunden vor Ende des ersten Spielabschnitts, zum Ausgleich nutzen.
Nach dem Seitenwechsel konnten die Kölner dann von ihrer spielerischen Überlegenheit profitieren und zogen mit zwei Toren auf 4:2 davon. Im letzten Drittel konnten die Rheinos zwei weitere Tore nachlegen. Sieben Minuten vor Schluss gelang den Berliner dann noch der Treffer zum 6:3. Sie versuchten nochmal alles, doch der Treffer zum 7:3 vier Minuten vor Ende entschied das Spiel entgültig. So konnte die Zeit sicher runter gespielt werden und die ersten drei Punkte dieses Wochenendes waren gesichert.


Auch wenn die Gäste aus Köln weite Strecken des Spiels kontrollierten, so konnte die Heimmannschaft durch clevere Konter immer wieder gefährlich vor das kölner Tor kommen. Hier dürften sich die Rheinländer bei Pfosten, Latte und dem starken Goalie Max Kreutz bedanken. Sie verhinderten einige Gegentreffer. Zur Belohnung wurde Max Kreutz auf Seiten der Gäste zum wertvollsten Spieler gewählt. Ein weitere Dank geht an Malte Ehrgott und Michael Albrecht aus dem 2. Herrenteam. Sie ergänzten das Team und konnten durch ein Tor und starke Zweikämpfe gute Akzente setzten.

Am Sonntag folgte das zweite Spiel und die zweiten drei Punkte. Gegen die Bissendorf Panther gewannen die Rheinos 11:8. Doch auch in diesem Spiel war der Gegner hochmotiviert und zielte auf einen Sieg gegen den amtierenden Deutschen Meister. Die Taktik der Gastgeber war die gleiche wie am Vortag in Berlin: Kontern!
Durch einen dieser Konter gelang den Panthern nach 2:31 Minuten die Führung zum 1:0. In Überzahl gelang den Gästen dann der Ausgleich nach  acht Minuten. Zum Ende des Drittels entwickelte sich dann ein offener Schlagabtausch, welcher mit einer 4:3 Führung für die Rheinos zur Pause endete.
Das zweite Drittel begann mit dem Ausgleich der Bissendorfer zum 4:4. Anschließend übernahmen die Kölner, wie in Berlin, die Kontrolle über das Spiel. Infolge dessen lagen die Rheinos nach 40 Minuten verdient mit 8:5 vorne.
Der letzte Spielabschnitt verlagerte sich wieder auf das Tor der Heimmannschaft und so konnten die Domstädter auf 10:6 davonziehen. Doch die Panther gaben sich nicht geschlagen und so erzielten sie fünf Minuten vor Spielende die Treffer sieben und acht. Als dann kurz vor Ende das 11:8 fiel, war das Spiel entgültig entschieden.
So konnten die Rheinos ein spannendes und enges Spiel mit einem Sieg beenden und sind nun seit sechs Spielen ungeschlagen. Auffälligster Spieler in diesem Spiel war Kai Esser. Er war an insgesamt acht Toren beteiligt (6 Tore, 2 Vorlagen)

Nun gilt für die Rheinos die Serie weiter fortzusetzen und mit gestärktem Selbstvertrauen in die Play-Off's zu starten.
Die nächste Gelegenheit bietet sich kommenden Samstag um 18 Uhr in eigener Halle. Dann spielen die Rheinos gegen die Düsseldorf Rams.


Rheinos siegen auch gegen Iserlohn

Verfasst am: 23.08.2015 12:54

Der deutsche Meister gewinnt sein viertes Spiel in Folge und schafft den Anschluss an die Spitzengruppe. In einem langen, von zahlreichen Strafzeiten und Unterbrechungen geprägten Spiel siegte man verdient mit 8:4 (2:1, 4:2, 2:1) gegen die Samurai Iserlohn.

mehr...

Das erste Tor des Tages gelang Kai Esser, der genau wie in Düsseldorf, einfach abzog und den Ball zum 1:0 versenkte. Jannik Marke hatte dem Iserlohner Keeper bei diesem Schuss gekonnt die Sicht genommen. Doch auf fast gleiche Weise kamen die Gäste zum Ausgleich. Erst ein abgefälschter Schuss von Nico Krause brachte die Rheinos wieder in Führung, die sie auch bis zum Schluss behalten sollten. Im zweiten Abschnitt überstand man nicht nur eine Unterzahl schadlos, sondern konnte in Person von Robin Weisheit auf 3:1 davonziehen. Tobias Adam schraubte das Ergebnis auf Vorlage von erneut Robin Weisheit gar auf 4:1. Kurz danach sahen sich die Rheinos jedoch zu oft auf der Strafbank wieder. Bei doppelter Unterzahl gelang den Samurai der Anschluss, kurz darauf sogar der 4:3 Anschlusstreffer. Eine Wende ließen die konzentriert spielenden Rheinos jedoch nicht zu, Kai Esser sorgte mit zwei Treffern noch vor der Drittelpause für einen beruhigenden 6:3 Vorsprung.

Das letzte Drittel war geprägt von vielen Nicklichkeiten, gelben Karten und Unterbrechungen - den Spielverlauf kontrollierte aber Köln (Meik Kemmerling gelangen zwei Treffer) und fuhr letztlich verdiente Punkte im Rennen um die besten Playoff-Platzierungen ein.


Rheinos gewinnen Derby in Düsseldorf

Verfasst am: 15.08.2015 14:09

Gegen den Aufsteiger aus Düsseldorf begann das Team von Trainer Martinez abwartend, um dann im Mitteldrittel das Spiel durch drei schnelle Tore vorzuentscheiden. Am Ende standen ein 9:4 Erfolg und drei Punkte im Kampf um das Heimrecht in den Playoffs.

mehr...

Am ungewohnten Fretitagabend stand der Meister aus Köln einem Gegner gegenüber, der sein erstes Saisonziel schon erreicht hatte. Als Aufsteiger in die Saison gestartet, haben die Rams bereits den Klassenerhalt sicher und haben gute Aussichten auch in die Playoffs einzuziehen. Bei schwülwarmen Temperaturen begannen beide Teams verhalten. Die Rheinos gingen dabei durch einen platzierten Weitschuss von Kai Esser in Führung. Bei eigener Unterzahl hätte man gar auf 2:0 erhöhen können, Tobias Adam verzog jedoch. Kurz nach Ablauf der Strafe fiel dann nach einer Unachtsamkeit doch noch der Augleich für die Gastgeber. Mit einem insgesamt verdienten Unentschieden ging es in die Kabinen. "Wir wollten uns erst einmal auf die Spielfläche und den Gegner einstellen. Im zweiten Drittel haben wir dann von Anfang an zielstrebig und erfolgreich unser Spiel aufgezogen", meine Martinez nach dem Spiel.

Denn kaum war das Mitteldrittel angepfiffen, da brachte Kai Esser den Ball gefährlich vors Tor, wo Jannik Marke aus dem Gewühl heraus abstauben konnte. In ähnlicher Weise war es knapp eine Minute später Tobias Adam, der nachsetzte und zum 3:1 verwandelte. Danach dauerte es gar nur 18 Sekunden ehe Kai Esser - abermals im Nachsetzen - zum 4:1 einschob. "Es ist schön zu sehen, dass wir uns die Tore allesamt einfach und durch konsequentes Arbeiten erzielt haben. Das trainieren wir immer wieder und wird im Laufe der Saison und den Playoffs immer wichtiger werden", so Martinez. Nach Toren von Robin Weisheit und Meik Kemmerling bei zwei weiteren Gegentoren stand ein 6:3 für die Gäste auf der Anzeigetafel.

Im letzten Abschnitt spielte der HC Köln-West das Spiel dann weitgehend souverän herunter, nahm zeitweise das Tempo raus, um gegen nun aufrückende Rams zu kontern. Robin Weisheit und Meik Kemmerling markierten dabei noch jeweils ihr zweites Tor des Abends, Kai Esser gar seinen dritten Treffer.

Insgesamt zeigten die Rheinos eine überlegte Leistung. In Hinblick auf die bald beginnenden Playoffs waren es aber ebenso wichtige Punkte, will man noch Druck auf die direkte Konkurrenz aufbauen und sich das Heimrecht für die Endrunde sichern.

Die Mannschaft bedankt sich herzlich bei allen Mitgereisten für die großartige Unterstützung! Das nächste Heimspiel findet ebenfalls an einem Freitag statt (21. August, 20 Uhr). Gegner in einem echten Spitzenspiel wird der Vize-Europapokalsieger aus Iserlohn sein.


Rheinos mit deutlichem Sieg gegen Assenheim

Verfasst am: 14.07.2015 17:08

Der HC Köln-West hat sich für die Niederlage aus dem Hinspiel revanchiert und feierte in einer überlegen geführten Partie einen 16:5 Sieg gegen die Assenheim Patriots.

mehr...

Das Spiel, welches aufgrund einer Autopanne der Gäste mit etwas Verspätung begann, wurde von Beginn an durch die Hausherren bestimmt. Mit viel Tempo und Zug zum Tor brachte man die Patriots in Bedrängnis. "Was uns dies Jahr etwas fehlt, ist die Durchschlagskraft und Entschlossenheit in der Offensive. Heute aber haben wir immer nachgelegt und waren stets torhungrig", so ein zufriedener Victor Martinez. Weniger zufrieden waren er und sein Team mit einer kurzen Auszeit im zweiten Abschnitt, in der die Gäste allzu leicht zu drei schnellen Treffern kamen. Nachdem das Spiel schon früh entschieden war, folgte nach einigen Scharmützeln im letzten Abschnitt noch eine handfeste Auseinandersetzung, in dessen Folge das Spiel für einige Zeit unterbrochen wurde, jedoch danach regulär zu Ende gespielt werden konnte. Am deutlichen Kölner Sieg änderte dies aber nichts mehr.


Rheinos gelingt Revanche

Verfasst am: 30.06.2015 14:25

Die Rheinos konnten sich eine Woche nach der 8:10 Niederlage bei den Crasheagles aus Kaarst rehabilitieren und siegten dank eines starken Mitteldrittels mit 10:4 in der heimischen Großsportanlage.

mehr...

Beim zweiten Aufeinandertreffen dieser beiden Teams binnen einer Woche machte der Meister zunächst dort weiter, wo er als Gast bei den Eagles aufgehört hatte. Schon bei der 8:10 Niederlage zeigten sich die Rheinos nur selten von ihrer besten Seite, sondern überraschten sich und ihren Trainer durch eine ungewohnt hohe Zahl an individuellen Fehlern, welche Kaarst zu Toren nutzte. Einzig die Tatsache, dass man mehrmalige Rückstände immer wieder aufholen konnte, war bei diesem Match und der verdienten Niederlage positiv hervorzuheben. Doch auch im ersten Drittel des Rückspiels waren zunächst die Adler agiler und schossen schnell einen zwei-Tore-Vorsprung heraus. Erst danach kaman auch die Rheinos im Spiel an und egalisierten den Spielstand bis zur Pause. Nach dieser waren die Hausherren deutlich frischer, meist einen Schritt schneller als ihre Gegenspieler und zwangen diese so zu Fouls. Die sich daraus ergebenen Überzahlsituationen münzte man in Tore und zur Vorentscheidung um - am Ende des zweiten Abschnitts führte die Mannschaft von Trainer Martinez mit 8:2. Dieser Vorsprung wurde im letzten Drittel bei hochsommerlichen Temperaturen verwaltet; zwei Tore auf jeder Seite stellten den Entstand von 10:4 für die Rheinos her.


Großes Schützen- und Volksfest mit den Rheinos

Verfasst am: 29.06.2015 17:43

Am Familientag auf dem Schützenfest in Longerich wird der HC Köln-West zum ersten Mal einen Aktionsstand für Jung und Alt anbieten. Nach einer Anfrage war es für uns selbstverständlich, die Schützen an ihrem Familientag am 4. Juli auf dem Pfarrplatz der St. Dionysus zu unterstützen und einen Mitmach-Aktionsstand anzubieten. Angeleitet von unserem Nationalspieler Kai Eßer hat jeder die Möglichkeit, sein Können an der Inlinehockeytorwand zu testen und eine Freikarte für die nächste Bundesligapartie der HC Köln-West Rheinos gegen die Assenheim Patiots am 11. Juli 2015 (18.00 Uhr) zu gewinnen. Ebenfalls werden einige Jungrheinos vor Ort Fragen rund um den Inline-Skaterhockeysport beantworten. Kommt vorbei und gewinnt mit ein wenig Schussglück eine Freikarte für das nächste Heimspiel. Die Aktionsfläche wird von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr geöffnet sein.