HC KÖLN-WEST RHEINOS
Next Event

Unser Ausrüster

tl_files/hckoeln/bilder/Sponsorenbanner/hockeyzentrale02_200x91.jpg

Unsere Sponsoren

Termine & Ergebnisse

1. Herren

Nächstes Spiel:
1. Bundesliga
22.08.2014 20:30 Uhr
IVA Rhein Main Patriots I
HC Köln-West Rheinos I


Letztes Spiel:

12.07.2014 18:00 Uhr
HC Köln-West Rheinos I: 6
Duisburg Ducks I: 12

2. Herren

Nächstes Spiel:
Regionalliga West
16.08.2014 16:30 Uhr
HC Köln-West Rheinos II
Bochum Lakers I


Letztes Spiel:

28.06.2014 19:00 Uhr
HC Köln-West Rheinos II: 10
Uedesheim Chiefs II: 5

3. Herren

Nächstes Spiel:
Landesliga Rheinland
24.08.2014 16:30 Uhr
HC Köln-West Rheinos III
Kerpen Barracudas II


Letztes Spiel:

29.06.2014 14:00 Uhr
HC Köln-West Rheinos III: 5
Crefelder SC IV: 10

1. Junioren

Nächstes Spiel:
1. Juniorenliga West
24.08.2014 14:00 Uhr
HC Köln-West Rheinos I
Crash Eagles Kaarst I


Letztes Spiel:

29.06.2014 13:30 Uhr
SHC Rockets Essen I: 5
HC Köln-West Rheinos I: 7

1. Jugend

Nächstes Spiel:
1. Jugendliga West
06.09.2014 10:00 Uhr
Fireballs Sterkrade I
HC Köln-West Rheinos I


Letztes Spiel:

05.07.2014 14:00 Uhr
Hilden Flames I: 1
HC Köln-West Rheinos I: 18

1. Schüler

Nächstes Spiel:
1. Schülerliga
24.08.2014 12:00 Uhr
HC Köln-West Rheinos I
Duisburg Ducks I


Letztes Spiel:

29.06.2014 12:00 Uhr
SG Langenfeld Devils I: 7
HC Köln-West Rheinos I: 2

1. Bambini

Nächstes Spiel:
Bambiniliga Endrunde 2
31.08.2014 11:00 Uhr
HC Köln-West Rheinos I
SG Langenfeld Devils I


Letztes Spiel:

29.06.2014 12:00 Uhr
HC Köln-West Rheinos I: 6
SHC Rockets Essen I: 8


Rheinos gratulieren dem Longericher SC

Verfasst am: 24.03.2014 09:58

Die Handballer des Longericher SC haben durch einen 32:18 Sieg gegen Weiden bereits drei Spieltage vor Saisonende die Oberliga-Meisterschaft perfekt gemacht. Die Rheinos gratulieren herzlich zu dieser tollen Leistung und wünschen dem Team für seine Aufgaben in der kommenden Saison viel Erfolg!


Bittere Diagnose schockt den HC Köln-West

Verfasst am: 23.03.2014 19:09

Robin Weisheit musste am frühen morgen nach dem erfolgreichen Spiel gegen Bissendorf mit der immer stärker blutenden Verletzung an der rechten Hand im Krankenhaus behandelt werden und wird die nächsten Wochen ausfallen. Der kleine Finger ist kompliziert gebrochen und die Ärzte werden erst in einer Woche nach einer weiteren Untersuchung absehen können, ob doch noch operiert werden muss.

mehr...

"Wäre es in einem fairen Zweikampf passiert, würde ich mich nicht so ärgern. Das Risiko gehört eben zu unserer Sportart. Aber auf diese brutale Art und Weise verletzt zu werden, nimmt mir den Spaß am Hockey und schockt mich", so Robin Weisheit. Sichtlich bestürzt zeigten sich auch alle Spieler der Rheinos und sorgten sich um ihren Mitspieler. "Respect the Game", der Leitsatz der ISHD, beinhaltet auch oder gerade den Respekt vor dem Gegenspieler. Da muss noch viel Aufklärungsarbeit geleistet werden und wenn dies in der höchsten Spielklasse nicht vorgelebt wird, wie sollen die Nachwuchsspieler ihre Vorbilder finden?

Wir hoffen auf eine schnelle Genesung und wünschen Ihm alles Gute!


Rheinos siegen in Bissendorf

Verfasst am: 23.03.2014 16:19

Die erste Herrenmannschaft der HC Köln West Rheinos gestaltet den Saisonstart mit einem klaren Sieg weiter erfolgreich. In der Wedemark konnte man sich am Samstag mit 3:7 (1:2, 2:3, 0:2) gegen die Bissendorf Panther durchsetzen.

mehr...

Nach einem sehr unterhaltsamen Spiel der Rheino-Jugendmannschaft startete die erste Herrenmannschaft in das erste Auswärtsspiel der Saison. Das Trainergespann um Victor Martinez und Rene Müller mussten auf die urlaubsbedingt abwesenden Max und Paul Bankewitz verzichten, konnten aber sonst auf den vollen Kader zurückgreifen. Die Trainer entschieden sich für folgende Aufstellung: Gerahn (Tor), Baumgarth (Tor), Merkel - D. Weisheit - Kemmerling - Handrich, Stupp - Bury - R. Weisheit - Marke, Besner - Fonken - Eßer - Krause.

Im ersten Auswärtsspiel wollten die Rheinos, die im Saisonauftakt ausgemachten Fehlerquellen ausmerzen und die ersten drei Auswärtspunkte der Saison einfahren. Von Beginn an gestalteten die Rheinos das Spiel nach ihrem Tempo und ließen die Panther bis auf wenige Kontermöglichkeiten nicht ins Spiel kommen.
Nach einem unglücklichen Zusammenstoß erhielt die Rheinos Mitte des ersten Spielabschnitts eine fünfminütige Zeitstrafe, die unbeschadet überstanden wurde. Wieder vollzählig hatten die Herren um Kapitän David Weisheit das Spiel erneut völlig in der eigenen Hand. Folgerichtig gingen die Rheinos durch Treffer von David und Robin Weisheit mit 0:2 in Führung. Lediglich in einer weiteren Überzahlsituation kamen die Panther zu ihren Chancen und konnten kurz vor Ende des ersten Drittel auf den 1:2 Drittelendstand verkürzen.

Deutlich bissiger kamen die Panther aus der Drittelpause und zwangen die Rheinos nun auch kämpferisch dagegenzuhalten. Dies gelang hervorragend, sodass man durch den wiedergenesenen Benni Handrich und erneut Robin Weisheit auf 1:4, in der 38. Spielminute sogar mit 1:5 davonziehen konnte. Die große Spielfläche in Bissendorf wusste man, in Kombination mit läuferischer Überlegenheit, sehr gut zu nutzen. Mit dieser komfortablen Führung im Rücken verabschiedete man sich gedanklich jedoch etwas zu früh in die zweite Drittelpause, sodass man den Schlussabschnitt des zweiten Drittel völlig verschlief, wodurch Bissendorf auf 3:5 verkürzen konnte.

Im Schlussabschnitt ging man von Beginn an deutlich konzentrierter zu Werke und konnte das Spiel wieder nach den eigenen Vorstellungen gestalten. Die Rheinos ließen Bissendorf kaum mehr zu eigenen Chancen kommen und konnten im Gegenzug die eigenen nutzen. Kai Eßer und David Weisheit stellten somit den 3:7 Endstand her. Den Bissendorf Panther fehlten im Schlussdrittel die spielerischen Mittel, die Rheinos ernsthaft zu gefährden, dessen unrühmlicher Höhepunkt eine außerordentliche Unsportlichkeit folgte. Mit Ansage und eindeutiger Verletzungsabsicht verließ ein Bissendorfer Panther Spieler die Strafbank und stoppte in der Schlussminute Robin Weisheit, der das Spiel verletzt beenden musste, mit einem Stockschlag. Beide Mannschaften waren sichtlich bestürzt über die Brutalität des Fouls, was in dieser Form nicht weiter geduldet werden kann. Wir wünschen eine schnelle Genesung und hoffen auf einen positiven ersten Arztbericht.

Insgesamt kann man mit dem Spiel sehr zufrieden sein. Die deutliche Leistungssteigerung, die nach dem Saisonauftakt erforderlich war, wurde erreicht. Speziell im Spiel 4 gegen 4 hatten die Rheinos das Spiel über nahezu die volle Distanz vollkommen unter Kontrolle. Auch Mark Baumgarth und die Unterzahlformation konnten mit guten Leistungen überzeugen.

Die Rheinos bedanken sich an dieser Stelle ganz herzlich bei den vielen mitgereisten Fans für die Unterstützung. Am nächsten Samstag treffen die Rheinos in der großsportanlage Bocklemünd auf die Rockets aus Essen.


Die Rheinos auf Punktejagd im Norden

Verfasst am: 20.03.2014 10:45

Nach dem Sieg im ersten Saisonspiel wollen die Rheinos in Bissendorf den nächsten "Dreier" einfahren. Die Mannschaft ist hochmotiviert, dürfte es bei den Panthern allerdings nicht leicht haben.

mehr...

"Bissendorf ist ein starkes, junges und sehr hungriges Team. Die große Halle und die relativ lange Anreise machen zusätzlich jedes Spiel dort zu einer Herausforderung", schätzt Kapitän David Weisheit den Gegner ein. Zudem kann Trainer Victor Martinez nicht aus dem Vollen schöpfen. Die Brüder Max und Paul Bankewitz fehlen aus persönlichen Gründen und die Einsätze der angeschlagenen Benni Handrich und Kevin Bury stehen auf der Kippe. Beim letzten Aufeinandertreffen, dem Vorbereitungsturnier des HC Köln West, siegten die Niedersachsen in einem knappen Finale nach Penaltyschießen. Sicherlich ist das nur eine Bestandsaufnahme gewesen, aber dennoch zeichnet sich ein sehr interessantes und spannendes Bundesligaspiel ab. Am Samstag den 22. März um 18:30 Uhr findet das erste Bully statt. Die Rheinos freuen sich selbstverständlich über jede Unterstützung.


Ehrung für Victor Martinez

Verfasst am: 18.03.2014 17:08

Der zweite Vorsitzende und Trainer der 1. Herrenmannschaft, Victor Martinez, wurde im Rahmen des 1. Frühjahrsempfangs des SBSV 4 e.V. am 16. März für seine Erfolge auf nationaler und internationaler Ebene mit der bronzenen Ehrennadel des Stadtbezirks-Sportverbands 4 e.V. geehrt. Martinez gewann mit seiner Mannschaft seit 2006 vier Deutsche Meisterschaften, drei Pokalsiege sowie zwei Europapokaltitel. Wir gratulieren herzlich zu dieser Auszeichnung!

mehr...

 

tl_files/Kunde/Ehrung Victor Martinez.jpg



Rheinos starten mit deutlichem Sieg in die neue Saison

Verfasst am: 16.03.2014 18:06

Die erste Herrenmannschaft der HC Köln West Rheinos ist mit einem klaren Sieg in die neue Saison gestartet. In der heimischen Großsportanlage Bocklemünd konnte man sich am Samstag mit 9:2 (4:2, 3:0, 2:0) gegen den IHC Atting durchsetzen.

mehr...

Das Trainergespann um Victor Martinez und Rene Müller mussten vor Spielbeginn kurzfristig Benny Handrich ersetzen, der krankheitsbedingt nicht zur Verfügung stand. Nach drei Jahren berufsbedingter Abwesenheit trug dafür Max Bankewitz zum ersten mal wieder das Rheino-Trikot in einem Pflichtspiel. Die Trainer entschieden sich für folgende Aufstellung: P. Bankewitz (Tor), Baumgarth (Tor), Merkel - D. Weisheit - Kemmerling - M. Bankewitz, Stupp - Bury - R. Weisheit - Marke, Besner - Fonken - Eßer - Krause. Die Marschrichtung vor dem Spiel war klar, die Rheinos gingen gegen den Aufsteiger aus Atting als deutlicher Favorit ins Spiel und so sollten die ersten drei Punkte in der Domstadt behalten werden.

Den Auftakt des Spiels verschliefen die Rheinos jedoch völlig. Folgerichtig lag man nach einem Tor in Unterzahl und individuellen Fehlern nach 5 Minuten bereits mit 0:2 zurück. Dabei sollte man vor dem Aufsteiger gewarnt gewesen sein, gewannen doch die Männer aus Bayern ihr erstes Saisonspiel überraschend in Assenheim. Die klaren Worte von Victor Martinez in der folgenden Auszeit zeigten dann schnell Wirkung. Deutlich bissiger und einen Schritt schneller in den Zweikämpfen wusste sich der IHC Atting oftmals nur noch durch Fouls zu helfen. Die folgenden Strafzeiten nutzen dann Yannik Marke und Kai Eßer um den Spielstand zu egalisieren. Durch weitere Treffer von Robin Weisheit und abermals Kai Eßer mit einem Schlagschuß aus gefühlten 40 Metern, konnte man noch vor der ersten Pause das Spiel drehen. Im zweiten Drittel ging man von Beginn an deutlich konzentrierter zu Werke und konnte das Ergebnis durch Tore von David Weisheit (2) und Meik Kemmerling auf 7:2 erhöhen. Alle Tore im zweiten Drittel fielen hierbei in Überzahl. Im Spiel 4 gegen 4 konnte man nicht wie gewünscht Druck auf den Gegner ausüben. Den Rheinos gelang es noch nicht konsequent Richtung gegnerisches Tor zu spielen und die Zweikämpfe im Offensivdrittel zu gewinnen. Im letzten Drittel passierte dann nicht mehr fiel. Atting stellte die eigenen Offensivbemühungen fast vollständig ein. Durch einen Doppelschlag von Robin Weisheit erhöhten die Rheinos schlussendlich noch auf 9:2.

Insgesamt kann man mit dem Saisonauftakt zufrieden sein. Die Pflichtaufgabe wurde gelöst ohne dabei jedoch glänzen zu können. Insbesondere das Überzahlspiel funktionierte zu diesem frühen Zeitpunkt der Saison aber bereits sehr gut. Für das nächste Spiel am kommendem Samstag gegen die Bissendorfer Panther muss eine deutliche Leistungssteigerung her, um die Punkte mit nach Hause zu nehmen.

Die Rheinos bedanken sich an dieser Stelle auch wieder ganz herzlich bei den vielen ehrenamtlichen Helfern für die Unterstützung bei diesem ersten Heimspiel.   


Rheinos starten in die Saison 2014

Verfasst am: 11.03.2014 08:40

Am Samstag den 15.03.2014 startet die 1. Herrenmannschaft der HC Köln-West Rheinos in die neue Saison 2014. Um 18 Uhr empfangen die Rheinos in der heimischen Großsportanlage Bocklemünd den IHC Atting.

mehr...

Nach einer durchaus gelungen Saisonvorbereitung mit dem Turniersieg in Duisburg und einem 2. Platz beim heimischen hockeyzentrale.de-Cup brennt das Team um das Trainergespann Victor Martinez und Rene Müller auf das erste Saisonspiel. Personell können die Trainer dabei fast aus dem Vollen schöpfen. Lediglich Michael Eymann wird durch einen Auslandsaufenthalt den Saisonstart sicher verpassen. Und so soll mit einem Sieg am Samstag bereits der erste Schritt für eine gute Ausgangsposition in den Playoffs getan werden. Zu unterschätzen ist der IHC Atting allerdings keineswegs. Der Saisonauftakt des IHC konnte mit einem 4:3 Auswärtssieg bei den Rhein Main Patriots erfolgreich gestaltet werden. Bei einer engagierten und konzentrierten Vorstellung der Rheinos sollte man jedoch der Favoritenrolle gerecht werden können und die Punkte in der Domstadt behalten. Bei einer in der Spitze sehr ausgeglichenen Bundesliga, in der neben den Rheinos auch der amtierende Meister aus Iserlohn, der TV Augsburg sowie die Duisburg Ducks zu den Titelfavoriten zählen, gilt es sicherlich von Anfang an präsent zu sein und seine Heimspiele zu gewinnen.

Die Rheinos hoffen natürlich am Samstag auf zahlreiche Unterstützung der Fans und freuen sich auf eine spannende, faire und erfolgreiche Saison 2014!


Rheinos wünschen tolle Karnevalstage

Verfasst am: 27.02.2014 12:34

Die Rheinos verabschieden sich in die fünfte Jahreszeit und wünschen allen Mitgliedern, Freunden und Helfern einen schönen Karneval!


Gelungener Start in die Landesliga Rheinland!

Verfasst am: 24.02.2014 21:36

Köln, 24.02.14 - Am vergangenen Samstag feierte die 3. Mannschaft des HC Köln-West einen gelungenen Start in die Landesliga Rheinland. 5:4 n. P. hieß es am Ende für den Liga-Neuling aus Bocklemünd gegen die 2. Mannschaft von Fortuna Bonn Thunder II. Insgesamt ein verdienter Sieg für die hart arbeitenden Rheinos.

mehr...

Nach einer eher nervösen Startphase beider Mannschaften fiel der erste Treffer erst zum Ende des ersten Drittels – leider für die Gäste. In der 19. Spielminute musste Schlussmann Andreas Hoffmann (Nr. 35) zum ersten Mal hinter sich greifen. Bis dahin hielt der Routinier sein Team gut im Spiel und der Treffer zum 0:1 war keineswegs das Resultat spielerischer Überlegenheit der Thunder aus Bonn. Folgerichtig hielt die Führung auch nicht lange. Und wer hat’s gemacht? Der Präsident persönlich! Der Mann mit der Rückennummer 41, Olaf Meibeck, konnte den Rückstand bei einer Kölner Überzahl in der 20. Minute mit einem abgefälschten Schuss zum vielumjubelten 1:1 ausgleichen. Damit ging es vor einer gut gefüllten Kulisse auch in die 1. Drittelpause.

Auch im 2. Drittel änderte sich das Spielbild nicht. Die HC Westler versuchten das Match zu kontrollieren und zu beruhigen, sahen sich aber immer wieder gefährlichen Bonner Gegenstößen ausgesetzt, die bis dahin allesamt vom starken HC-Goalie entschärft werden konnten. Mit zunehmender Sicherheit kamen auch die Rheinos zu zahlreichen Abschlüssen, von denen einer in der 27. Minute den Weg ins Tor fand. The Pocket Rocket Sergej ‘Jupp‘ Schwedaj (Nr. 42) wuselte das orange Spielgerät mit purem Willen zum 2:1 ins Tor der Thunder. Nach Vorarbeit von Henning Pott (Nr. 21) vollendete das 54-Jährige Offensiv-Torpedo kaltschnäuzig zur erstmaligen Kölner Führung. Doch die sollte nur exakt 9 Sekunden halten! Dann egalisierte Bonns Klemens Degle (Nr. 57) den Rückstand zum aus Kölner Sicht ärgerlichen 2:2. Das Spiel entwickelte zwar ab da mehr und mehr Intensität, wurde aber von den beiden Referees jederzeit souverän geleitet. Nach dem überflüssigen Ausgleich hielt sich der Ärger auf HC-Seite in Grenzen. Vielmehr setzte das Team alles daran, sich die Führung schnellstens wieder zurückzuholen. Und so wurde die Jagd auf die neuerliche Führung in der 30. Minute nach einem sehenswerten Solo von Rheinos-Verteidiger Bernd ‘Krabbe‘ Krebs (Nr. 18) zum 3:2 abgeschlossen.

Im letzten Drittel sollte sich das Spiel zunächst noch mehr zu Gunsten der Gastgeber entwickeln. Nach nicht einmal gespielten 60 Sekunden war erneut Sergej ‘Jupp‘ Schwedal (Nr. 42) zur Stelle und erhöhte mit seinem zweiten Treffer auf 4:2. Alles sah nun nach einem ungefährdeten Heimsieg der Mannschaft von der Heinrich-Rohlmann-Straße aus, doch nach zwei unglücklichen Ballverlusten glichen die Bonn Thunder II noch zum 4:4 nach 60 Minuten aus. Das Penalty-Schießen musste entscheiden. Und nachdem beide Goalies jeweils drei Schüsse entschärfen konnten, war es an Tim Schlömer (Nr. 16) der die Rheinos mit einem abgezockt verwandelten Penalty in Führung zu bringen. Und das sollte reichen, denn Schlussmann Andi Hoffmann (Nr. 35) parierte den letzten Schützen der Gäste aus Bonn und hielt so den Sieg und damit 2 ganz wichtige Punkte für den HC Köln-West III fest! So kann’s weitergehen!


Dritte Mannschaft startet in die Saison 2014

Verfasst am: 24.02.2014 10:29

Am kommenden Samstag (22. Februar) beginnt für die dritte Mannschaft des HC Köln-West erstmals der reguläre Spielbetrieb! Über rege Unterstützung würde sich die um einige Altstars formierte Mannschaft sehr freuen. Spielbeginn gegen Fortuna Bonn wird um 16:30 Uhr sein.