HC KÖLN-WEST RHEINOS
Next Event

Unser Ausrüster

tl_files/hckoeln/bilder/Sponsorenbanner/hockeyzentrale02_200x91.jpg

Unsere Sponsoren

Termine & Ergebnisse

1. Herren

Nächstes Spiel:
1. Bundesliga
03.05.2014 18:00 Uhr
TV Augsburg I
HC Köln-West Rheinos I


Letztes Spiel:

12.04.2014 18:00 Uhr
HC Köln-West Rheinos I: 8
Crefelder SC I: 6

2. Herren

Nächstes Spiel:
Regionalliga West
03.05.2014 19:15 Uhr
HC Köln-West Rheinos II
Fortuna Bonn Thunder I


Letztes Spiel:

30.03.2014 15:30 Uhr
Kerpen Barracudas I: 4
HC Köln-West Rheinos II: 7

3. Herren

Nächstes Spiel:
Landesliga Rheinland
03.05.2014 16:45 Uhr
HC Köln-West Rheinos III
Monheim Skunks I


Letztes Spiel:

13.04.2014 13:00 Uhr
Kerpen Barracudas II: 5
HC Köln-West Rheinos III: 4

1. Junioren

Nächstes Spiel:
Pokalwettbewerb Junioren
27.04.2014 17:00 Uhr
Düsseldorf Rams II
HC Köln-West Rheinos I


Letztes Spiel:

05.04.2014 14:00 Uhr
Crash Eagles Kaarst I: 5
HC Köln-West Rheinos I: 7

1. Jugend

Nächstes Spiel:
Pokalwettbewerb Jugend
26.04.2014 16:30 Uhr
Mendener Mambas I
HC Köln-West Rheinos I


Letztes Spiel:

23.03.2014 14:00 Uhr
Duisburg Ducks I: 5
HC Köln-West Rheinos I: 4

1. Schüler

Nächstes Spiel:
1. Schülerliga
11.05.2014 11:00 Uhr
HC Köln-West Rheinos I
Düsseldorf Rams I


Letztes Spiel:

06.04.2014 11:00 Uhr
Duisburg Ducks I: 4
HC Köln-West Rheinos I: 3

1. Bambini

Nächstes Spiel:
Bambiniliga B
26.04.2014 10:00 Uhr
Crash Eagles Kaarst I
HC Köln-West Rheinos I


Letztes Spiel:

29.03.2014 13:30 Uhr
HC Köln-West Rheinos I: 4
Commanders Velbert I: 5


Rheinos vor Halbfinale gegen Augsburg

Verfasst am: 27.10.2013 18:34

Im Halbfinale um die Deutsche Meisterschaft kommt es zur Neuauflage des letztjährigen Finals zwischen dem HC Köln-West und dem TV Augsburg.

mehr...

Beide Teams qualifizierten sich im Viertelfinale erst im dritten Spiel, der TV Augsburg setzte sich dabei gegen die Highlander Lüdenscheid durch. "Ab dem Halbfinale gibt es eigentlich keine klare Favoritenrolle mehr. Alle vier Teams verfügen über große Qualität", sieht Trainer Martinez eine enge Serie voraus. Gerade der TV Augsburg hat dies in diesem Jahr mit dem Gewinn des Europapokals schon unter Beweis gestellt. Das erste von maximal drei Matches findet am 2. November (18:00 Uhr) in Köln statt, bevor es eine Woche später in Augsburg weitergeht. Ein mögliches drittes Spiel fände dann wieder in Köln statt. "Es ist bei solchen Serien immer schwer von Heimvorteil zu sprechen. Es treffen zwei sehr gute Mannschaften aufeinander und oftmals entscheiden nur Kleinigkeiten. Und diese Kleinigkeiten müssen wir - egal ob zu Hause oder auswärts - richtig machen", so Martinez abschließend. Im anderen Halbfinale treffen der Vorrundenerste Iserlohn und die Duisburg Ducks aufeinander.


Halbfinale gegen Augsburg - Vorverkauf am Mittwoch

Verfasst am: 27.10.2013 18:31

Zu der Halbfinalbegegnung gegen den TV Augsburg (2. November, 18:00 Uhr) bietet der HC Köln-West einen Kartenvorverkauf an. Dieser findet am Mittwoch (18:00-19:00 Uhr) direkt an der Halle statt.


Rheinos schlagen Essen und stehen im Halbfinale

Verfasst am: 21.10.2013 14:05

Mit einem hart umkämpften 10:6 Heimsieg sicherte sich der Skaterhockey-Bundesligist HC Köln- West Rheinos den Einzug in Playoff Halbfinale um die deutsche Meisterschaft.

mehr...

Die mit nur 2 Reihen gestarteten Kölner setzten dabei die kompakt stehenden Essener von Anfang an unter Druck. Es war dem gesamten Team anzumerken, dass sich die Geschehnisse von dem 2. Spiel in Essen, wo man bereits nach 20 Minuten mit 0:5 im Rückstand lag, nicht wiederholen sollten. Als Rockets Stürmer Hüskens wegen Halten das erste Mal auf der Strafbank Platz nehmen musste, sorgte Kapitän David Weisheit mit einem strammen Schuss für die erste Führung (4.). Köln hatte in Folge deutlich mehr Spielanteile und war bei 4 gegen 4 klar das bessere Team. „Mich haben heute eigentlich nur die vielen Strafen geärgert. Essen hat ein sehr gutes Überzahlspiel und wir haben sie durch unnötige Strafzeiten im Spiel gehalten“,   resümiert Trainer Victor Martinez. Einer der drei Powerplaytreffer fiel im ersten Drittel. Kemmerling musste nach einem überharten Einsteigen in die Kühlbox und Stöckhardt konnte mit einem platzierten Schuss ins linke Eck Torwart Baumgarth überwinden (10.). Mit dem Unentschieden, aber mit der Hypothek einer weiteren Strafzeit, ging man in das Mitteldrittel. Auch in diesem Powerplay  waren die Rockets in Person von Schneider erfolgreich und verzeichneten ihre erste und einzige Führung in diesem Spiel (21.). Angestachelt von diesem Tor legten die Rheinos an Tempo zu. Innerhalb von zehn Minuten kamen die Rheinos zu vier Toren und drehten die Partie auf 5:2. Dabei überragte vor allem Playoff-Topscorer Robin Weisheit, der einen lupenreinen Hattrick erzielen konnte (25./28./33.). Den fünften Treffer erzielte Michael Kemmerling nach schöner Vorlage von Robin Weisheit (35.). Das die Partie jedoch noch nicht entschieden war, zeigte sich zwei Minuten vor Schluss, als Essen abermals durch Schneider im Powerplay erfolgreich war (39.).  Doch diesmal zeigten die Kölner auch im letzten Abschnitt eine konzentrierte Leistung. Adam sorgte kurz nach Wiederanpfiff mit seinem Rückhandschlenzer im Powerplay wieder für eine beruhigende 3-Tore Führung (41.). In der Folge beruhigte Köln das Spiel und das Sturmduo Robin Weisheit und Michael Kemmerling besorgte mit zwei gezielten Angriffen die Treffer sieben und acht des Abends (49. /52.). Nieberle und Hüsken weckten mit ihren Treffern zwar nochmal ein wenig Hoffnung auf Essener Seite, jedoch hatte man trotz aufkommender Hektik nicht mehr das Gefühl, dass das Spiel noch kippen konnte. Für zählbare Sicherheit sorgten die Treffer durch Kemmerling (57.) und David Weisheit (59.). Der letzte Treffer stand allerdings den Essenern zu, die in Person von Schneider das Tor zum 10:6 Endstand erzielten (59.).

„Es ist ein gutes Gefühl wieder im Halbfinale zu stehen. Gegen Augsburg gibt es keinen Favoriten. Die Serie ist völlig offen. Wir müssen unser Heimrecht nutzen, dann bin ich zuversichtlich. Letztendlich können und müssen wir uns auch noch steigern“, spricht der zufriedene Kapitän David Weisheit die kommende Halbfinalserie gegen den amtierenden Deutschen Meister und Europapokalsieger TV Augsburg an. Bevor es zu diesem Aufeinandertreffen kommt, steht für zwei Rheinos ein weiteres Highlight bevor. Die Brüder Robin und David Weisheit sind für die EM in Kopenhagen nominiert worden und werden am kommenden Wochenende für Deutschland um den Titel kämpfen. Rheinos Topstürmer Kai Esser musste die Einladung aufgrund seiner Verletzung absagen. Im Verein konnten die beiden in Kopenhagen bereits einen europäischen Titel gewinnen. Jetzt drückt der gesamte Verein die Daumen, dass dies auch mit der Nationalmannschaft gelingt.

Mit den zwei hoffentlich frisch gebackenen Europameistern werden die Rheinos am 02.11. aufs Parkett zurückkehren. Dann steht um 18:00 das erste Playoff-Halbfinalspiel in der Großsportanlage Bocklemünd auf dem Plan.


Rheinos vor Entscheidungsspiel gegen Essen

Verfasst am: 16.10.2013 16:05

Am kommenden Samstag kommt es in der Viertelfinalserie zwischen den HC Köln-West Rheinos und dem SHC Essen zum entscheidenden dritten Spiel in Köln. Wie bereits im letzten Jahr gab es bisher jeweils einen Heimsieg in der Serie.

mehr...

„Wir haben ein schlechtes Spiel in Essen gezeigt. Besonders das erste Drittel war katastrophal. Es ist jedem bewusst, dass es nun keine weitere Chance mehr gibt“, fasst Trainer Victor Martinez die Gemütslage nach der ernüchternden 6:10 Niederlage in Essen zusammen. Die Kölner haben diese Niederlage aber bereits wieder verdaut und möchten ihren Heimvorteil nutzen. „Vielleicht war die spielfreie Woche gar nicht so schlecht für uns. Ich denke wir haben dieses Negativerlebnis wieder aus den Köpfen raus. Am Samstag werden die Fans wieder eine Mannschaft erleben, die von der ersten Minute hart arbeitet und keinen Ball verloren gibt“, verspricht Kapitän David Weisheit eine Leistungssteigerung seiner Mannen.

Für die Partie gegen die Rockets steht, bis auf den langzeitverletzten Kai Esser, der gesamte Kader zur Verfügung. Spielbeginn in der Großsportanlage Bocklemünd ist um 18:30 Uhr.


Rheinos verpassen Entscheidung

Verfasst am: 06.10.2013 20:42

Nach einer schwachen Leistung und einer verdienten 6:10 Niederlage bei den Rockets Essen geht die Viertelfinalserie in ein entscheidendes drittes Spiel.

mehr...

"Ich habe es noch nie erlebt, mit dieser Mannschaft nach zwanzig Minuten mit 0:5 Toren zurück zu liegen", fasst Trainer Martinez die im Nachhinein spielentscheidende Phase des Matches zusammen. Denn nachdem Benjamin Handrich den ersten Kölner Angriff nur an den Pfosten setzte, lief bei den Rheinos nicht mehr viel zusammen. Gerade in der Defensive war man nicht präsent und ließ dem Gegner zu viel Platz, den dieser effiizient zu Toren nutzte. "Wir sind einfach nicht annähernd an unsere Leistungsgrenze gegangen. Doch nur wenn man in jeder Situation einhundert Prozent gibt, kann man in den Playoffs erfolgreich sein", so Kapitän David Weisheit nach dem Spiel.

Im zweiten Spielabschnitt besserte sich das Spiel der Rheinos etwas. In Kölner Drangphasen schlichen sich jedoch immer wieder Nachlässigkeiten, so dass man nicht wirklich in Schlagdistanz kommen konnte. Zu groß war die Hypothek aus dem schwachen ersten Drittel. 

"Man kann in Essen verlieren, das haben in diesem Jahr schon einige Teams aus dem oberen Tabellendrittel getan. Unzufrieden bin ich jedoch mit der Einstellung, mit der wir in das Spiel gegangen sind. Gleichzeitig bin ich mir aber sicher, dass wir nach zwei Wochen intensiven Trainings eine andere Kölner Mannschaft erleben werden", bilanzierte Trainer Martinez.

So geht die Serie am 19. Oktober in die dritte Runde. Genauso, wie im vergangenen Jahr. Denn auch in 2012 ging das Viertelfinale zwischen den Rheinos und den Rockets über die volle Länge, an dessen Ende sich die Rheinos durchsetzten.


Rheinos wollen ins Halbfinale

Verfasst am: 04.10.2013 23:50

Skaterhockey Bundesligist HC Köln-West benötigt nach dem Auftaktsieg im Playoff-Viertelfinale noch einen Sieg, um den Halbfinaleinzug perfekt zu machen. Dieses Vorhaben soll bereits am kommenden Samstag in Essen umgesetzt werden.

mehr...

Konzentriert wurde bei den Rheinländer in der vergangenen Woche trainiert. „Wir haben den Schwerpunkt auf einen schnellen Abschluss gelegt. In Essen wird es darauf ankommen viele Bälle Richtung Tor zu bringen und druckvoll nachzusetzen“, erläutert Trainer Victor Martinez die notwendige Spielweise in der kleinen Halle in Essen. „Wir möchten keinesfalls in ein drittes Spiel gehen. Gerade unsere Nationalspieler haben mit einem Lehrgang und dem Europapokal genug zu tun.“ Das Hinspielergebnis wird dabei keine Rolle mehr spielen. Die Vergangenheit hat gezeigt, dass sich die Rheinos in Essen immer schwer getan haben. Die diesjährige Bilanz in Essen ist mit einem Sieg und einer Niederlage nach Penaltyschiessen eher als durchwachsen zu bezeichnen.

Die Rheinos müssen in der Partie auf den verhinderten Torben Besner sowie den langzeitverletzten Kai Esser verzichten. Der Rheino Toptorjäger Kai Esser musste sich bereits am Anfang der Woche einer Fußoperation unterziehen und wird in dieser Saison nicht mehr zum Einsatz kommen. Der gesamte Verein wünscht an dieser Stelle eine gute Besserung!

Damit der Einzug ins Halbfinale bereits im zweiten Spiel perfekt gemacht wird, benötigen die Rheinos die zahlreiche Unterstützung ihrer treuen Fans. Erstes Bully in der Hockeyhalle an der Raumerstraße in Essen ist um 17 Uhr.


Souveräner Start in die Playoffs

Verfasst am: 30.09.2013 12:27

Durch einen klaren 9:1 Sieg im ersten Match des Viertelfinals legen die Rheinos in der Serie vor und benötigen noch einen Sieg zum Einzug ins Halbfinale.

mehr...

Gegen dezimierte und tief stehende Rockets aus Essen brauchte das Team um Trainer Martinez zunächst Geduld. Essen versuchte seinerseits aus einer sicheren Defensive heraus schnelle Konter zu setzen und tauchte dabei mehrmals gefährlich vor dem sicheren Marc Baumgarth im Kölner Gehäuse auf. Aufgrund dieser taktischen Ausrichtung der beiden Teams war es wenig verwunderlich, dass es ein Schuss von Tobias Adam aus dem Halbfeld war, der den Weg zum ersten Mal ins Tor von Gästetorhüter Koziol fand (7.). Spielerische Kombinationen durch die dichte Abwehr der Rockets waren an diesem Tag nicht zu erwarten und so war es wiederum ein Fernschuss, der das 2:0 durch Jannik Marke (14.) bedeutete. Eben dieser legte kurz nach Wiederanpfiff einen weiteren Treffer nach und spätestens, als Kapitän David Weisheit trickreich zum 4:0 einschob, befanden sich die Rheinos auf der Siegerstraße. Daran konnte auch der einzige Essener Treffer (34.) in Überzahl durch Nimako nichts ändern. Mit zunehmender Spielzeit ergaben sich den Hausherren mehr Räume und man konnte nun auch seine spielerische Qualität auf die Spielfläche bringen. Benjamin Handrich, Nico Krause sowie David und Robin Weisheit (dieser mit zwei Treffern) entschieden das Spiel bis zur 50. Minute endgültig. "Wir haben uns gegen einen defensiv eingestellten Gegner sehr geduldig und über weite Strecken taktisch klug verhalten. In der Defensive können wir noch etwas stabiler werden, das wird gerade in der kleineren Halle in Essen sehr wichtig werden" spricht Trainer Martinez bereits das zweite Aufeinandertreffen (Samstag, 17:00 Uhr) in Essen an.


Die Playoffs beginnen! Samstag gegen Essen

Verfasst am: 27.09.2013 17:22

Für den Skaterhockey Bundesligisten HC Köln-West Rheinos beginnt nun die entscheidende Saisonphase. Im Playoff-Viertelfinale treffen die Rheinos am kommenden Samstag auf die Rockets aus Essen.

mehr...

„Endlich beginnt die Phase in der es wieder besonders viel Spaß macht. Die Mannschaft ist bereit und freut sich auf die Spiele gegen Essen. Wir haben bereits dreimal in dieser Saison gegen sie antreten müssen. Es ist sehr unangenehm gegen sie zu spielen, weil sie sehr kampfstark sind und sich vor allem in Essen taktisch clever verhalten“, blickt Kapitän David Weisheit auf die kommende Paarung im Playoff-Viertelfinale. Zwei von drei Partien in diesem Jahr gingen an die Rheinos. Zuletzt besiegte man die Rocket auswärts im Pokal-Halbfinale, verlor dort allerdings in der Saison nach Penaltyschießen.

 „Aufgrund ihrer Heimstärke ist es von besonderer Bedeutung, dass wir die erste Partie in Köln gewinnen. Wir müssen unseren Heimvorteil nutzen. Das können wir nur, indem wir 60 Minuten konzentriertes Hockey spielen. Ich nehme Essen sehr ernst und das erwarte ich auch von meinen Spielern“, fasst Coach Victor Martinez die Anforderungen an seine Spieler zusammen.

Über eine zahlreiche Unterstützung würden sich die Rheinos sehr freuen. Erstes Bully in der Großsportanlage Bocklemünd ist um 18:30 Uhr.


Rheinos schlagen Panther auswärts

Verfasst am: 27.09.2013 17:07

Im Nachholspiel der 1. Skaterhockey-Bundesliga siegten die Rheinos bei den Bissendorfer Panthern 10:7 (2 - 4, 4 - 2, 4 - 1). Damit gelang zumindest teileweise die Rehabilitation für die Niederlage im Pokalfinale.

mehr...

Mit einem, im Vergleich zum Vortag, um vier Spieler dezimierten Kader trat die Mannschaft die Reise zum Tabellendritten an. Die als heimstark geltenden Panther machten ihrem Ruf von Anfang an alle Ehre. Vor allem mit dem schnellen Umschaltspiel hatten die Kölner ihre Probleme. So konnte Hahnemann bereits in der zweiten Spielminute das 1:0 für die Panther erzielen, welches prompt durch Robin Weisheit beantwortet wurde (3.). Das zwischenzeitliche 2:1 durch Köppl (8.), konnte durch Marke abermals ausgeglichen werden (15.). Die letzten fünf Minuten im ersten Drittel dominierten allerdings die Hausherren. Fast folgerichtig fing sich die Kölner Defensive noch 2 weitere Treffer (17./19.) und man ging mit einem unbefriedigenden Ergebnis in die erste Pause.

Im zweiten Drittel spielte man fast 19 Minuten das gewohnt kombinationssichere Hockey und bekam den Gegner besser in den Griff. Tore durch Kapitän David Weisheit (29. /34.), Robin Weisheit (38.) sowie Kemmerling (39.) drehten das Ergebnis. Das man nicht mit einem Vorsprung ins letzte Drittel ging, war auf individuelle Konzentrationsfehler zurückzuführen. So war es zweimal Miller, der sich bedankte und das Ergebnis auf 4:4 zum 2, Drittel stellte (39./40.).

Mit dem Willen, das Wochenende noch zu einem versöhnlichen Abschluss zu bringen ging man das letzte Drittel an. Durch Tore von Robin Weisheit (41./53.), Marke (44.) sowie Kemmerling (58.) und nur einem zugelassenen Gegentreffer konnte dies sichergestellt werden. „Wir gehen nach diesem Spiel positiv in die Playoffs. Bissendorf ist immerhin Tabellendritter und wir konnten hier mit einer über weite Strecken nicht überzeugenden Leistung gewinnen. In den Playoffs sind wir gedanklich auch wieder bei hundert Prozent. Dann wird es noch schwieriger uns zu schlagen.“, so ein sichtlich erleichterter Hans-Herrmann Merkel nach dem Spiel.


Bambinis trotz Ferienpause nicht zu stoppen

Verfasst am: 26.09.2013 21:14

Das erste Spiel nach den Sommerferien, es hätte nicht besser beginnen können. Bereits nach 39 Sekunden fiel das erste Tor für Köln.

mehr...

Danach kehrte tormässig erst mal Ruhe ein, bis in der 6.Minute das 2.Tor durch Joe Jacobs fiel. Erneut vorbereitet durch Timo Grins. Auf Zuspiel von Noah Anglano erhöhte Pascal Merkel zum Drittelende auf 3-0. Hilden versuchte immer wieder den Ball ins Kölner Tor zu bekommen, scheiterte allerdings entweder an der Abwehr oder an unserem Goalie. So blieb es beim 3-0 für Köln.

 

Das zweite Drittel begann mit einem Tor für Hilden, die Antwort ließ allerdings nicht lange auf sich warten. Lara Leo erhöhte im Gewusel vor dem Hildener Tor auf 4-1. Dabei blieb es dann auch bis zur Pause.

 

Es schien, als sollte es bei diesem Ergebnis bleiben, der Ball flog munter hin und her, wollte aber nicht ins Tor. Erst in der 4.Minute des letzten Drittels traf Hilden zum 4-2. Das wollten unsere Bambinis allerdings nicht unkommentiert lassen und erhöhten kurz darauf auf 5-2, und nur eine Minute später auf 6-2. Dabei sollte es dann auch bleiben, obwohl Hilden immer wieder versuchte den Ball ins Kölner Tor zubringen. Doch die Kölner Goalies, Dean Jacobs und auch Aaron Hoffmann, hatten etwas dagegen.

 

Nun stehen noch 2 Heimspiele und 2 Auswärtsspiele an. Die Mannschaft würde sich über rege, lautstarke Unterstützung, zumindest bei den Heimspielen sehr freuen.

Termine: 29.09.2013 um 11:00 Uhr

19.10.2013 um 13:00 Uhr